Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
05.04.2022

Neuer Präsident im Ringer-Club Rapperswil-Jona

Nach acht Jahren als Präsident übergab Gabriel Schwyter (stehend, Mitte) das Zepter an Ueli Bachmann (stehend, r.).
Nach acht Jahren als Präsident übergab Gabriel Schwyter (stehend, Mitte) das Zepter an Ueli Bachmann (stehend, r.). Bild: Ringer-Club Rapperswil-Jona
An der 53. Hauptversammlung des Ringer-Club Rapperswil-Jona übergab der Uzner Präsident Gabriel Schwyter das Zepter an den Rapperswiler Ueli Bachmann. Der Ex-Nationalliga-A-Ringer wurde einstimmig bestätigt.

Nach zwei Jahren coronabedingtem Unterbruch versammelten sich rund 30 Mitglieder des Ringer-Clubs Rapperswil Jona zur 53. Hauptversammlung im Restaurant Frohe Aussicht in Uznach.

Ueli Bachmann einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt

Schwerpunkt der diesjährigen HV war nebst der neuen Vereinsorganisation die Wahl des künftigen Präsidenten Ueli Bachmann aus Rapperswil, welcher vom Uzner Gabriel Schwyter das Amt einstimmig übernahm. Ueli Bachmann, welcher seit seinem 6. Lebensjahr auf der Matte ringt, darf auf eine erfolgreiche Ringerkarriere als Nationalliga-A-Ringer sowie auf manchen Podestplatz bei den Schweizer Meisterschaften zurückblicken.

Für seinen unermüdlichen Einsatz für den Ringsport wurde Gabriel Schwyter nach acht Jahren im Präsidialamt und rund 30 Jahren Vorstandstätigkeit mit grossem Applaus in die Gilde der Ehrenpräsidenten aufgenommen.

Nachwuchsförderung und Aktivtraining wieder hinauffahren

Nach zwei Jahren pandemiebedingten Einschränkungen und Trainingsunterbrüchen ist der Verein bemüht, die Nachwuchsförderung sowie das Aktivtraining wieder auf das vorherige Niveau hinaufzufahren.

Obwohl der Ringsport zu den Ursportarten der Olympischen Spiele gehört und noch heute als Modul im Lehrplan 21 existiert, gehört diese Sportart zu den Randsportarten und bekundet Mühe, genügend Nachwuchs für die Matte zu begeistern. Nebst bereits durchgeführten Trainingsmodulen in den Schulbetrieben wird sich der Verein vermehrt auch via soziale Medien und einem Flyer präsentieren.

Mehrere Erfolge während der letzten zwei Jahre

Geleitet und organisiert wird das Aktiventraining von den Gebrüdern Stefan und Thomas Ammann aus Winterthur, beides erfolgreiche Ringer während ihrer Aktivzeit auf der Matte.

Rückblickend auf die beiden letzten Jahre durfte im Besonderen der Vizemeistertitel von Lukas Schwyter aus Schänis, der 4. Platz vom Reichenburger Sascha Schmid sowie der Diplomplatz vom Uzner Dominik Bircher an den Schweizermeisterschaften erwähnt werden.

Trotz schwieriger Pandemievorschriften organisierte der Verein im vergangenen Herbst das nationale Nachwuchsturnier des Ostschweizer Ringerverbandes (ORV), welches mit rund 160 Jungringern im Grünfeld Jona erfolgreich durchgeführt wurde.

Bereits laufen die Vorbereitungen für das nächste ORV Turnier, welches am 21. Mai in Uznach durchgeführt wird. Weitere Infos sind jederzeit auf der Hompage www.rapperswil-jona.ringen.ch ersichtlich.

Ringer-Club Rapperswil-Jona