Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
30.03.2022

SCRJ Lakers begeistern weiterhin

Nando Eggenberger (SCRJ) bejubelt sein 1:0 im dritten Playoffspiel zwischen den SCRJ Lakers und dem HC Davos.
Nando Eggenberger (SCRJ) bejubelt sein 1:0 im dritten Playoffspiel zwischen den SCRJ Lakers und dem HC Davos. Bild: Thomas Oswald
29.03.2022 - Die SCRJ Lakers gewinnen auch das dritte Spiel der Playoff-Viertelfinals und das gleich mit 4:0.

Die Begeisterung ist gross in und um Rapperswil-Jona. Mit zwei Siegen haben die SCRJ Lakers schon mustergültig vorgelegt. Und auch heute konnte das Team von Stefan Hedlund auf eine euphorische Unterstützung in der ausverkauften SGKB Arena zählen.

Davoser Angriffswelle abgewehrt

Auch beim dritten Spiel der Playoff-Serie stürmten die Bündner munter drauf los. Und wie auch bei den letzten beiden Spielen wehrte die SCRJ-Verteidigung Angriff für Angriff ab - und dann war da auch noch Melvin Nyffeler, der eine Chance nach der anderen zunichte machte. 

Einmal mehr: starke Leistung im 2. Drittel

Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Chancen konnten sich die SCRJ Lakers erspielen. So auch in der 27. Minute, als Fabian Maier mit seinem Zuspiel auf Marco Lehmann das 1:0 einleitete. Lehmann passte zu Eggenberger, der die Führung für die Rosenstädter vollbrachte. 

Noch vor der zweiten Drittelpause konnten die SCRJ Lakers das Score erhöhen. In der 38. Minute war erneut Fabian Maier involviert - dieses Mal mit einem satten Schuss von der blauen Linie. Gian-Marco Wetter war für den Abpraller zur Stelle und traf zum 2:0. Weniger als 1 Sekunde vor der Pausensirene jubelten die SCRJ Lakers und die meisten der 6100 Fans erneut. David Aebischer drückte in Überzahl ab und erhöhte auf 3:0. 

Shutout für Melvin Nyffeler

«Vorsprung verteidigen» hiess wohl die Devise für den Schlussabschnitt. Es war zu erwarten, dass die Davoser nochmals alles mögliche herausholten, um im Spiel und vor allem auch in der Serie dabei zu bleiben. Doch die SCRJ Lakers zeigten auch heute eine 1A-Leistung in der Defensive. Nach einer 5-Minuten plus Spieldauer Disziplinarstrafe gegen den HC Davos traf Nando Eggenberger sogar noch zum zweiten Mal heute Abend und erhöhte damit auf 4:0 und somit zur endgültigen Entscheidung.

3 Matchbälle für die SCRJ Lakers

Für die erneute Halbfinal-Qualifikation benötigen die SCRJ Lakers nur noch 1 Sieg. Bereits übermorgen Donnerstag findet die 4. Partie statt - Matchball Nr. 1 für die SCRJ Lakers, die Serie für sich zu entscheiden. Bekanntlich ist dieser vierte Sieg der schwierigste - deshalb freuen sich die SCRJ Lakers auch für das bevorstehende Spiel auf eine lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Hier geht's zur Anmeldung für die Carfahrt nach Davos.

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Davos

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
6100 Zuschauer (ausverkauft)
Schiedsrichter: Daniel Stricker (91), Michael Tscherrig (86); Marc-Henri Progin (90), Michael Stalder (21)
Tore: 26:43 Eggenberger (Lehmann, Maier) 1:0; 37:36 Wetter (Maier, Cervenka) 2:0; 39:59 Aebischer (Dünner, Mitchell) 3:0; 44:19 Eggenberger (Aebischer, Djuse) 4:0
Strafen: 3x2 Minuten gegen SCRJ Lakers; 4x2 plus 1x5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe gegen HC Davos

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Aebischer; Profico, Jelovac; Sataric, Vouardoux; Maier; Cervenka, Albrecht, Lammer; Brüschweiler, Lehmann, Eggenberger; Forrer, Dünner, Wick; Wetter, Mitchell, Zangger; Neukom

HC Davos: Aeschlimann (Senn); Jung, Nygren; Wellinger, D. Egli; Barandun, Zgraggen; Heinen, Gärtner; Bromé, Rasmussen, Stransky; Ambühl, Corvi, Wieser; Schmutz, C. Egli, Frehner; Knak, Nussbaumer, Prassl; Canova

Sonja Hitz