Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Amden
24.03.2022

Bademeister, KVA Linth und Wasserversorgung

Neuer Leiter fürs Hallenbad (l.), Ja zum Projekt «KVA Linth 2025» und künftige Wasserversorgungsplanung (r.).
Neuer Leiter fürs Hallenbad (l.), Ja zum Projekt «KVA Linth 2025» und künftige Wasserversorgungsplanung (r.). Bild: Amden & Weesen Tourismus / KVA Linth / Pixabay
Der Ammler Gemeinderat hat sich jüngst mit der Wahl des Bademeisters im Hallenbad, einem Gutachten, dem Projekt «KVA Linth 2025», der Wasserversorgungsplanung und zwei Bauabrechnungen befasst.

Wahl Bademeister des Hallenbades Amden

Sascha Schöler hat seine Arbeitsstelle als Bademeister / Leiter des Hallenbades Amden per Ende Februar 2022 gekündigt.

Auf die ausgeschriebene Stelle hin haben sich zahlreiche Personen beworben. Aus den eingegangenen Bewerbungen hat der Gemeinderat Bekim Bajralija, wohnhaft in Schmerikon SG, als neuen Leiter des Hallenbades Amden gewählt. Bekim Bajralija ist 50 Jahre alt und hat während vielen Jahren im Hallen- und Freibad Schmerikon gearbeitet.

Die politische Gemeinde Amden und Bekim Bajralija haben ein Arbeitspensum von 50 % vereinbart. Die restlichen 50 Stellenprozente (Sascha Schöler arbeitete in einem 100 %-Pensum) wurden auf bestehende Teilzeitmitarbeiterinnen aufgeteilt.

Der neue Leiter des Hallenbades Amden, der gleichzeitig auch die Verantwortung für den Gemeindesaal und die Gruppenunterkunft Mürtschenblick übernimmt, hat seine Arbeitsstelle Mitte Februar 2022 angetreten.

Gutachten Bürgerversammlung

Der Gemeinderat hat einen bedingten Kaufvertrag mit Urs Troxler, Zürich, über den Erwerb des Grundstückes Nr. 72 an der Dorfstrasse 18 (ehemaliges Café Post) abgeschlossen. Mit dem Erwerb gelingt es unter anderem, eine weitere bedeutende Liegenschaft für die Öffentlichkeit zu sichern und damit die Voraussetzungen für eine bauliche Weitentwicklung des Dorfzentrums sicherzustellen.

Die Parteien haben einen Kaufpreis in der Höhe von 490'000 Franken vereinbart. Die Bedingung für das Zustandekommen der Eigentumsübertragung ist die Zustimmung der Bürgerschaft anlässlich der Bürgerversammlung vom 4. April 2022.

Ergebnis Urnenabstimmung «KVA Linth 2025»

Am 13. Februar 2022 fand in vielen Gemeinden in der Region Zürichsee-Linth die Abstimmung über den Brutto-Gesamtkredit für das Erneuerungsprojekt «KVA Linth 2025» statt.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger aus Amden haben der Vorlage deutlich, nämlich mit 492 Ja-Stimmen zu 50 Nein-Stimmen (dies entspricht einem «Ja-Anteil» von 90.7 %), zugestimmt.

Generelle Ammler Wasserversorgungsplanung

Anfangs Mai 2021 hat der Gemeinderat das Ingenieurbüro Spalt-Hitz-Tobler AG, St.Gallen, mit der Erarbeitung eines generellen Wasserversorgungsprojekts (GWP) beauftragt. Das GWP legt ein möglichst einfaches, zweckmässiges und wirtschaftliches Gesamtkonzept für die Beschaffung, Speicherung und Verteilung von Trinkwasser in ausreichender Menge, Druck und Güte fest, um die Wasserversorgung des heutigen und zukünftigen Siedlungsgebiets zu gewährleisten. Weiter dient es der Koordination von Projekten anderer Werke.

Im technischen Bericht des GWP kommt das Ingenieurbüro zum Schluss, die Wasserversorgung der Gemeinde Amden verfüge über ein gut ausgebautes Netz mit hoher Versorgungssicherheit und eine gut funktionierende Anlage, welche auch die grossen Schwankungen bei den Bezügern (ständige Einwohner / Touristen) abdecken könne. Nachdem in den letzten rund 25 Jahren vor allem Investitionen getätigt werden mussten, um die Wasserversorgung auf den heutigen Stand zu bringen, sind in den nächsten Jahren – zur Werterhaltung der Anlagen – sukzessive alte Wasserleitungen durch neue zu ersetzen. Im Weiteren ist das Reservoir Heiggen in naher Zukunft zu sanieren. In den nächsten 14 Jahren (bis in das Jahr 2035) ist ein Investitionsvolumen von insgesamt ca. 4.8 Mio. Franken notwendig.

Einzelne Projekte aus dem GWP haben nun bereits Aufnahme in das Budget 2022 gefunden und werden im laufenden Jahr umgesetzt. Es handelt sich dabei einerseits um den Teilersatz einer Leitung im Fallen sowie andererseits um eine Leitungssanierung im Weisstannen. Für die bevorstehende Sanierung des Reservoirs Heiggen hat der Gemeinderat einen Projektierungskredit in das Budget 2022 aufgenommen.

Bauabrechnung Sanierung MFH Aeschenstrasse 1

Die Bürgerschaft der politischen Gemeinde Amden hat anlässlich der Urnenabstimmung vom 11. April 2021 den Gemeinderat ermächtigt, die Sanierungs- und Unterhaltsarbeiten für das Mehrfamilienhaus an der Aeschenstrasse 1 auszuführen. Für die Ausführung der Bauarbeiten hat die Bürgerschaft dem Gemeinderat einen Kredit in der Höhe von 565'000 Franken erteilt.

Die Bauarbeiten konnten im Herbst 2021 abgeschlossen werden. Die Bauabrechnung schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von Fr. 545'128.20 (inkl. MwSt.). Nach Abzug der zugesicherten (und teilweise bereits ausbezahlten) Beiträge beläuft sich die Bauabrechnung auf netto Fr. 490'473.20.

Bauabrechnung Leitungsersatz Walau-Holz

Die Bauabrechnung des Projekts «Ersatz Hydrantenleitung Walau-Holz» schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von total Fr. 151'102.95 (inkl. MwSt.), dies bei einem Kostenvoranschlag von Fr. 150'000.00 (inkl. MwSt.).

Die Gebäudeversicherung St.Gallen (GVA) hat an das Projekt einen Beitrag aus dem Feuerschutzfonds in der Höhe von Fr. 10'216.00 ausgerichtet.

Gemeinderat Amden