Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
08.03.2022
08.03.2022 10:59 Uhr

Teilnehmerrekord am 8. Gommiswalder Judoturnier

Levin Ebnöther wirft mit Tai-otoshi.
Levin Ebnöther wirft mit Tai-otoshi. Bild: Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald
240 Teilnehmer von 21 Clubs aus der ganzen Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg massen sich in der OSZ-Turnhalle am Schülerturnier der Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald.

Am Sonntag, 6. März, fand zum achten Mal das Schülerturnier statt, welches die Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald in Zusammenarbeit mit dem Judo und Ju-Jitsu Verein Gommiswald veranstaltete.

Das Turnier ist ein idealer Einstieg für Anfänger. Sechzehn Gommiswalder Judokas nahmen am Heimturnier teil, für acht von ihnen war es der erste offizielle Wettkampf.

Sechsmal Gold für Gommiswald

Bei den U13 dominierte der Gommiswalder Sören Strobl seine Gegner. Überlegen erkämpfte er sich die Goldmedaille. Dominik Strobl und Marc Marty (beide U11) gewannen auch alle Begegnungen und verdienten sich ebenfalls eine goldene Auszeichnung. In der Kategorie U9 errangen Morell Westermann, Levin Ebnöther und Mika Murer eine Goldmedaille.

Mit nur einem verlorenen Kampf belegten folgende Athleten den zweiten Platz und verdienten sich eine Silbermedaille: Neil Scherz (U15), Dominik Musil (U13), Felix Eichenberger (U11), Hailey Hannibal (U9).

Die übrigen Gommiswalder Kämpfer und Kämpferinnen errangen mit den gewonnenen und verlorenen Kämpfen viele Erfahrungen und eine bronzene Auszeichnung.

Viel Lob von Gastclubs

Verschiedene Trainer und Eltern der teilnehmenden Judokas lobten die gute Organisation des Judoturniers, das bei kühlem, aber sonnigem Wetter die Festwirtschaft auch im Freien betreiben konnte. Die zwei Chefs der Festwirtschaft, Paul Bollhalder und Roger Ebnöther, offerierten den Gästen eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken. Der für die Informatik zuständige Patrizio Bonzani meisterte seine Aufgabe schon im Vorfeld und auch am Turnier mit Bravour, denn es gab keinerlei zeitliche Verzögerungen. Auch Romano Bonzani, der für die gesamte Logistik zuständig war, organisierte alles nahezu perfekt.

Sie alle hätten auch eine goldene Auszeichnung verdient, wenn es dafür eine Rangliste gäbe. Und auch alle helfenden Eltern und Mitglieder der Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald gaben ihr Bestes, um zum Gelingen dieses Anlasses beizutragen.

Website: www.judogommiswald.ch

Sören Strobl wirft mit O-soto-gari. Bild: Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald
Bernadette Bonzani, Judo und Ju-Jitsu Schule Gommiswald