Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kanton
20.01.2022

Quo vadis, Advertima?

Bild: Archiv
Das St.Galler IT-Unternehmen Advertima interpretiert menschliches Verhalten in der physischen Welt mittels KI in Echtzeit und ermöglicht so die Interaktion mit Smart Spaces. Im Handelsregister wurde neulich der Name der Firma geändert und zeitgleich die Advertima Vision AG gegründet. Jetzt wurde der Konkurs der alten Advertima publiziert.

Am 8. Dezember publizierte das Schweizerische Handelsamtsblatt die Namensänderung der Advertima AG zur Vertilic AG. Gleichzeitig schieden alle Mitglieder von Geschäftsleitung und Verwaltungsrat aus. Neu eingetragen als einziger Verwaltungsrat ist der Zürcher Rechtsanwalt Urs Martin Rechsteiner.

Die ehemalige Advertima AG (gegründet 2016) hatte ab diesem Zeitpunkt auch einen neuen Auftrag: Sie bezweckte den Verkauf der eigenen Aktiven, Immaterialgütern, Verträgen und anderen aktivierten sowie nicht aktivierten Bilanzpositionen und die Verwaltung der verbleibenden Aktiven. Am 14. Dezember publizierte dann das SHAB die «vorläufige Konkursanzeige» über die Vertilic AG; am 20. folgte der Eintrag zur Liquidation.

Praktisch zeitgleich (3. Dezember) wurde im SHAB die Gründung der Advertima Vision AG verkündet. Im Verwaltungsrat der neuen Firma sitzen mit Iman Nahvi und Remo Bienz zwei ehemalige Verwaltungsräte der Advertima AG.

Zur Frage, warum die Advertima AG umfirmiert und zeitgleich und am gleichen Domizil eine neue AG gegründet wurde, wollte sich Nahvi nur telefonisch äussern: Namenswechsel und Neugründung seien normal bei Start-ups, wenn sie einen Strategie-Shift vollführen. Neu werde die Advertima nicht mehr selbst im Smart-Store-Bereich tätig sein; sie werde hier fortan mit internationalen Partnern zusammenarbeiten.

Die Advertima selbst wolle sich auf Smart-Signage konzentrieren, so Nahvi. Advertimas Smart-Signage soll Unternehmen im stationären Einzelhandel die gleichen Analysetools in die Hand geben, über die auch die Online-Shops verfügen – mit intelligentem Targeting, anonymisierten Besucherdaten und automatisierten Buchungs- und Ausspielmöglichkeiten. Dieser Strategiewechsel sei mit neuen Investoren einhergegangen. Diese hätten eine neue Gesellschaft verlangt; deswegen sei die Advertima Vision AG gegründet worden.

Weitere Auskünfte zu Liquidation und Neugründung wollte Nahvi nicht geben.

pez/leaderdigital.ch