Eschenbach
19.05.2020
19.05.2020 14:17 Uhr

Mit Monopoly den Kanton entdecken

Monopoly ist eines der weltweit beliebtesten Brettspiele. Es gibt davon auch eine Version «Kanton St.Gallen». Die Gemeinde Eschenbach bringt dieses während dem Lockdown ihren Bürgern sogar nach Hause.

Wir kennen es alle, das beliebte Monopoly. Das weltberühmte Brettspiel hat uns schon viele schöne Stunden verschafft. Doch haben Sie gewusst, dass es davon auch eine Version des Kanton St.Gallen gibt? Mit Gemeinden auch aus dem Linthgebiet – wie zum Beispiel Eschenbach.

Gemeinde liefert aus

Das hat Eschenbach auf die Idee gebracht, in Zeiten von Corona - wenn Gesellschaftsspiele noch mehr gefragt sind - diese selber anzubieten. Während die Gemeindeschalter geschlossen sind, wird es mit dem Sponti-Car sogar an die Besteller zuhause ausgeliefert.

«Mit der Monopoly-Aktion wollen wir ein Mittel gegen die mancherorts aufkommende Langeweile anbieten und Raum für Gemeinsames schaffen. Mit der St. Galler Monopoly-Version kann der Kanton zugleich spielerisch entdeckt werden,» heisst es von der Gemeinde. Das Spiel kostet CHF 55.—und wird in Eschenbach zum Selbstkostenpreis angeboten.

Es macht riesig Spass: die Lernenden der Gemeinde Eschenbach haben das Spiel ausprobiert.

Rund 50 regionale Ausgaben

Ein Monopoly des Kanton St.Gallen, das ist in der Tat etwas Spezielles. Linth24 hat deshalb beim Hersteller, Unique Gaming Partners AG, aus Triesen nachgefragt.  André Tschumper, Geschäftsführer: «Ich bin aus dem Kanton St.Gallen und im Rheintal aufgewachsen. Deshalb war es für mich klar, dass es irgendwann mal ein Monopoly vom Kanton St.Gallen geben muss.» Die Unique Gaming Partners AG hat seit 2014 die exklusiven Lizenzrechte für die Schweiz und bisher rund 50 regionale Ausgaben produziert. 

Busse für Bratwurst mit Senf

Was beim Monopoly des Kanton St.Gallens gut ankommt ist die Bebilderung der Orte. Während im Standard Monopoly Schweiz lediglich Ortschaften geschrieben stehen und das Spiel eigentlich keine Bilder hat, sind hier alle Orte bebildert. Zudem wurden auch die Chance- und Kanzleikarten speziell auf den Kanton zugeschnitten. André Tschumper schmunzelnd: «So bezahlt man zum Beispiel eine Busse, wenn man die Bratwurst mit Senf isst.»

Doch wie wurden die «Werte» der Gemeinde bestimmt? «Das haben wir damals mittels Abstimmung über die Printmedien und Radio gemacht. Wir haben dann mit diesen Resultaten zusammen eine ausgewogene Mischung versucht zu erzielen.»

Während der Lockdown-Phase wird das Spiel mit dem Sponty-Car ausgeliefert.

Die Spiele können übrigens auf Spielshop24.ch oder im Spielfachhandel bezogen werden. Und die Gemeinde Eschenbach wird am nächsten Freitag, den 29. Mai, das Spiel nochmals mit dem Sponti-Car auf dem Gemeindegebiet verteilen.

Rolf Lutz, Linth24
Melden Sie sich jetzt an: