Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
22.11.2021

FCRJ-Frauen: Kein Sieger im Spitzenkampf

Konzentriert bis am Schluss: FCRJ Frauen spielen unentschieden in Thun und bleiben an der Spitze dran.
Konzentriert bis am Schluss: FCRJ Frauen spielen unentschieden in Thun und bleiben an der Spitze dran. Bild: FCRJ
Zum Abschluss der Vorrunde waren die FCRJ Frauen beim Leader in Thun zu Gast. Im NLB-Spitzenkampf gab es dabei ein Unentschieden.

Bei äusserst nebligen Verhältnisse fanden die Thunerinnen schneller dem Weg zum gegnerischen Tor. Bereits nach 4. Minuten erzielte Liga-Topscorerin Michel auf Zuspiel von Thomann über links die Führung.

Spätestens jetzt war den FCRJ Frauen bewusst, wie stilsicher die Berner Oberländerinnen offensiv agieren. Thun mit weiteren guten Chancen in den ersten 20 Minuten, verpasste es frühzeitig das Spiel in klare Bahnen zu lenken. Nach 25 Minuten fanden die FCRJ Frauen besser ins Spiel. Immer wieder war es die schnelle Kehl, die über links zu Flügelläufen ansetzte. Nachdem Kehl kurz zuvor in sehr guter Position scheiterte, erzielte sie nach 30 Minuten den Ausgleich. Die FCRJ Frauen bis zur Pause die aktivere Mannschaft mit mehr Spielanteile erwirkten kurz vor der Pause die Führung. Trajkovska wurde herrlich am Strafraum freigespielt und versenkte den Ball mit dem Pausenpfiff zur 1:2 Führung.

In der zweiten Halbzeit scheiterte zuerst Kipf mit einem Kopfball sowie Michel mit einer Topchance an Flühler. Die Rapperswilerinnen waren wieder nicht ganz auf der Höhe zu Beginn der Halbzeit, reagierten mit einer besseren Ballzirkulation und verstärktem Spiel über die Aussenbahnen. Nach knapp 70 Minuten hat Holwerda den Sieg auf dem Fuss. Kehl bediente Holwerda im Zentrum, ihr Schuss blieb allerdings in der Verteidigung hängen.

Ein Freistoss aus dem linken Halbfeld veränderte das Spielgeschehen allerdings wieder in die andere Richtung. Plötzlich springt Batschelet in abseitsverdächten Position der Ball vor die Füsse. Thun mit dem Ausgleich. Die Möglichkeiten das Siegestor zu erziehen hatten in der Schlussphase beide Teams. Kehl sowie Trajkovska scheiterten für Rappi, Kipf für Thun. Der Spitzenkampf der NLB endet mit einem gerechten 2:2.

Die NLB verabschiedet sich nun wieder in die Natipause bevor es im Dezember zum letzten Spiel im 2021 kommt. Auswärts treffen die FCRJ Frauen am 4. Dezember auf die Frauen FC Oerlikon/Polizei.

Frauenteam Thun Berner Oberland - FC Rapperswil Jona 2:2 (1:2)
Stadion Lachen – 100 Zuschauer
4` Michel 1:0, 31` Kehl 1:1, 44` Trajkovska 1:2 80` Batschelet 2:2 

FCRJ: Flühler; Karrer, Rittmann, Rochaix, Laich; Holwerda (83` Meijer), Klucker (83` Gerster), Trajkovska (89` Benslama), Spieser, Kehl; Kaufmann (69` Stoob)

FC Thun: Teuscher; Ziswiler (77` Frey), Burkhart, Gerber, Brazzale, Bodemann; Batschelet, Schenk, Michel, Thomann (77` Jud); Kipf

Bemerkung FCRJ: Schmidlin (ohne Einsatz), Behluli, Hofmann, Rauber, Saner, Vangehr, Schärer (alle verletzt), Raschle (krank) Cescato (nicht im Aufgebot), Egli (Ausland).

FCRJ