Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Leserbrief
Gesundheit
22.11.2021
22.11.2021 15:12 Uhr

«Wann folgt der Aufstand der Geimpften?»

Margrit Simon aus Rapperswil-Jona schreibt: «Damit die Millionen von bestellten Impfdosen an den Mann/die Frau gebracht werden, wird eine Zwangsimpfung verordnet.»
Margrit Simon aus Rapperswil-Jona schreibt: «Damit die Millionen von bestellten Impfdosen an den Mann/die Frau gebracht werden, wird eine Zwangsimpfung verordnet.» Bild: zVg
Eine Linth24-Leserin fragt sich: «Wann stehen die Geimpften endlich auf, die ja nachweislich belogen worden sind? Hat man ihnen doch versprochen, dass nach den zwei Piks alles wieder beim Alten ist.»

«Um das Versagen der sogenannten Impfung zu vertuschen, wird von den versagenden Politikern ein Lockdown vorgeschrieben. Damit die Millionen von bestellten Impfdosen an den Mann/die Frau gebracht werden, wird eine Zwangsimpfung verordnet, egal welche Nebenwirkungen es gibt. Und es gibt viele, viel zu viele! Gar gemäss WHO hat noch nie eine Impfung so viele und vielfältige, heftige Nebenwirkungen ausgelöst – bis zum Tod. Und die Zwangsimpfung muss alle 4 Monate aufgefrischt werden damit man via Zertifikat am Leben teilnehmen kann. So geschehen nun im Nachbarland Österreich – weitere Länder werden folgen, das weiss man aus Erfahrung. 

Wann stehen die Geimpften endlich auf, die ja nachweislich belogen worden sind? Hat man ihnen doch versprochen, dass nach den zwei Piks alles wieder beim Alten ist: Sie können das Virus weder in sich tragen noch weitergeben, Spitalaufenthalte seien daher hinfällig und an Corona sterben könne man schon gar nicht. Alles ‘fake news’, das Einzige, was von den Wundernachrichten noch übrig bleibt, ist: Wahrscheinlich keinen schweren Verlauf. Und das kann man ja bekanntlich nicht nachweisen.

Margrit Simon aus Rapperswil-Jona