Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
22.10.2021

«Ich war noch nie untreu»

Wir stellen die drei Kandidatinnen aus St.Gallen vor – und beginnen mit Nadine.
Wir stellen die drei Kandidatinnen aus St.Gallen vor – und beginnen mit Nadine. Bild: chmedia
St. Gallen im Bachelor-Fieber: An der am 25. Oktober beginnenden 10. Staffel nehmen drei junge Damen aus dem Kanton teil. Geht die letzte Rose gar an eine St. Gallerin?

Ab dem 25. Oktober werden wieder Rosen verteilt. In der neuen Bachelor-Staffel sind drei Kandidatinnen aus dem Kanton St.Gallen dabei. Diese werden wir in den kommenden Tagen genauer vorstellen. Wir beginnen mit Nadine, die nebst einem 100-Prozent-Job noch studiert, Ultra-Marathone läuft und in kein Schema passt. Wie weit wird es die Powerfrau in der 10. Staffel bringen?

Linth24: Nadine, was waren die Gründe, bei «Der Bachelor» mitzumachen?
Es gab für mich mehrere Gründe, bei diesem Format mitzumachen: Das Interesse daran, dabei sein und das Abenteuer erleben zu können, an den schönsten Stränden der Welt zu sein und dabei vielleicht auch noch einen tollen Mann kennenzulernen.

Warst Du auf der Suche nach der grossen Liebe?
«Auf der Suche» ist vielleicht etwas übertrieben, aber es wäre auf jeden Fall schön, die grosse Liebe zu finden.

Wie lange hielt Deine längste Beziehung?
Meine längste Beziehung hielt knapp 9 Jahre.

Bislang haben im Umfeld der Sendung keine Beziehungen, ausgenommen jener von Janosch Nietlispach und Kristina Radovic, die anfangs Februar 2020 endete, gehalten. An was liegt das Deiner Meinung nach?
Ich denke, das könnte daran liegen, dass es für eine langfristige Beziehung doch mehr braucht, als sich mal so gesehen und etwas erlebt zu haben. Also das heisst, dass man sich für eine Beziehung vielleicht danach noch unter ruhigeren, normaleren Umständen kennen und lieben lernen muss. Es kann natürlich immer unter allen möglichen Umständen passieren, es gab ja auch erst 10 Bachelor Staffeln in der Schweiz, da ist ja noch einiges drin in den nächsten Jahren.

17 Kandidatinnen hoffen auf die letzte Rose von Bachelor Erkan Akyol. Bild: chmedia

Hast Du Dir vor der Show Tipps bei ehemaligen Kandidatinnen geholt?
Nein, ich habe mir keine Tipps geholt. Das lag vor allem daran, dass ich keine ehemalige Kandidatinnen kenne.

Bist Du bei den Dreharbeiten emotional an Deine Grenzen gestossen?
Ich denke, meine emotionale Grenze ist durch meinen Extrem-Sport auch ziemlich hoch. Was ich allerdings sagen kann ist, es war ständig voller Emotionen, das hat die Zeit so unglaublich schön gemacht. Es war ultimativ lustig und dann auch mal wieder voll traurig. Es wurden Freude, Trauer, Aufgeregtheit und Gefühle geteilt.

Wie hat Dein Umfeld auf Deine Teilnahme bei «Der Bachelor» reagiert?
Mein Umfeld hat sehr positiv aber auch sehr überrascht reagiert. «Bist das wirklich DU?» oder «Machst du da voll mit?» - solche Fragen wurden mir schon gestellt. Im Grossen und Ganzen hatte ich wirklich coole Reaktionen.

Warum bist Du noch Single? (Stand vor den Dreharbeiten von «DER BACHELOR»)
Ob ich noch Single bin oder nicht, wird sich im Verlauf der Sendung zeigen. Als das Abenteuer begonnen hat war Ich noch Single, weil ich mir nach meiner langen Beziehung nicht wieder die Zeit für eine Beziehung genommen habe. Ich habe viel gearbeitet, neben einem 100-Prozent-Job in St.Gallen noch studiert und den Rest der Zeit habe ich in meinen Sport, Marathon- und Ultramarathonläufe, investiert. Es ist jetzt an der Zeit, sich für eine Beziehung Zeit zu nehmen.

Nadine denkt, dass ihre emotionale Grenze durch ihren Extrem-Sport ziemlich hoch sei. Bild: chmedia

Bist Du grundsätzlich überhaupt ein Beziehungstyp?
Ich bin auf jeden Fall voll ein Beziehungstyp, ja!

Warst Du schon mal untreu? 
Nein, ich war noch nie untreu. Ich will auch, dass das so bleibt. Ich würde lieber vorher mit meinem Partner darüber sprechen. Ich denke, in einer Partnerschaft sollte man ehrlich sein. 

Worauf schaust Du bei einem Mann zuerst? Und was ist Dir an einem Mann am wichtigsten?
Ich liebe an einem Mann, wenn er ganz viel Ruhe mitbringt. Das ist mir das Allerwichtigste. Er muss nur Ruhe und Zufriedenheit mitbringen, mit beiden Beinen im Leben stehen und immer für mich da sein. Was ich äusserlich an einem Mann liebe sind schöne Zähne und Hände, darauf schaue ich zuerst. Und wie er mich festhält - ich muss wissen, ob sich das gut anfühlt. Was ich überhaupt gar nicht mag sind Prahler und Blender, die nur auf sich bezogen sind.

Und dann? Welche Qualitäten sollte er auch noch haben?
Schön wären noch Qualitäten wie Spontanität, einfach leben und sich selber sein und alles rund herum auch nicht all zu ernst zu nehmen. Er muss es zudem ertragen können, dass ich am liebsten immer bei Ihm bin, ganz viel mit ihm unternehmen möchte und alles mit ihm teilen will. 

Nadine liebt an einem Mann, wenn er ganz viel Ruhe mitbringt. Bild: instagram.com

Dein Körper wirkt sehr trainiert. Wie oft gehst Du ins Gym?
Ich gehe so oft ins Gym, wie ich das neben dem Lauftraining schaffe. Natürlich hat das Laufen u.a. eine positive Auswirkung auf mein Körperbild. Ich trainiere täglich und laufe pro Tag zwischen 6 Kilometer und 50 Kilometer. 6 Kilometer zum Beispiel zum Auslaufen nach einem Wettkampf und bis zu 50 Kilometer in der Vorbereitung für einen Ultra-Marathon. Ich laufe je nach dem bis 16 Wettkämpfe im Jahr.

Aber ganz wichtig: Mein Mann muss überhaupt nicht sportlich sein, das ist so mein Ding. Und das heisst nicht, dass es auch sein Ding sein muss.

  • Nadine trainiert täglich und läuft pro Tag zwischen 6 Kilometer und 50 Kilometer. Bild: instagram.com
    1 / 2
  • Bild: instagram.com
    2 / 2

Auf Social Media präsentierst Du Dich sehr freizügig. Ist das ein Faible von Dir?
Faible nicht, nein. Ich mag die Bilder einfach selber sehr gerne. Ich finde sie ästhetisch und schön und teile sie deshalb gerne.

Beschreibe Dich in drei Worten.
Extrem energievoll, Herzmensch, sehr mitfühlend.

Wo kann man Dich spontan treffen? Gibt es ein Café oder einen Club im Rheintal, wo man Dich treffen kann?
In der Habsburg in Widnau, oder im Gym. Clubs sind nicht so mein Ding. 

Gefällt Dir der diesjährige Bachelor?
Ja, er gefällt mir.

Ist es denkbar, Dich in einer weiteren Dating-TV-Show zu sehen?
Es war eine grossartige Erfahrung, sehr positiv und ihr könnt in den kommenden Wochen mitverfolgen, was zwischen mir und Erkan passiert. Was die Zukunft bringt, bleibt offen.

rheintal24/Linth24