Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
09.09.2021

Keine SCRJ-Tore zum Saisonauftakt

Endstation Niklas Schlegel. Der Lugano-Keeper hält seinen Kasten dicht. Der erste SCRJ-Treffer in der Saison 2021/22 ist noch nicht gefallen.
Endstation Niklas Schlegel. Der Lugano-Keeper hält seinen Kasten dicht. Der erste SCRJ-Treffer in der Saison 2021/22 ist noch nicht gefallen. Bild: Thomas Oswald
Missglückter Saisonauftakt! Die SCRJ Lakers verlieren auswärts in Lugano mit 2:0 und kehrten leider ohne Punkte wieder zurück an den Obersee.

Nach dem frühzeitigen Ausscheiden im Playoff-Viertelfinale der letzte Saison hatte der HC Lugano noch eine Revanche offen. Die SCRJ Lakers hingegen wollten an der tollen Mannschaftsleistung der Saison 20/21 anknüpfen und die neue Saison mit einem positiven Ergebnis beginnen.

Im ersten Drittel unter Druck geraten

Gleich zu Beginn der Partie gerieten die SCRJ Lakers stark unter Druck. Die Tessiner tauchten immer wieder gefährlich vor Torhüter Melvin Nyffeler auf und beschäftigten die Rosenstädter mehrheitlich mit Defensivarbeit. 

In der 8. Spielminute bekam Matteo Nodari nach einer unglücklichen Abwehr den Puck und traf mit einem gezielten Schuss zur 1:0-Führung für die Bianconeri. 

Gute Leistung während 40 Spielminuten

Nach dem Rückschlag zeigte das Team von Stefan Hedlund eine ziemlich gute Leistung, zum erhofften Ausgleich reichte es aber leider nicht mehr. 19 Sekunden vor Schluss erzielte Mark Arcobello das 2:0 Schlussresultat. 

Rappi-Coach Stefan Hedlund war grösstenteils zufrieden mit der Leistung seines Teams, weiss aber auch, dass für erfolgreiche Resultate eine gute Leistung über 60 Minuten erbracht werden muss. 

Marco Lehmann verletzt ausgeschieden

Kurz vor Spielhälfte wurde Rappi's Nachwuchstalent Marco Lehmann gefoult. Eigentlich ein relativ harmloses Halten von Yves Stoffel, der dafür auch für 2 Minuten auf die Strafbank musste. Doch Marco Lehmann prallte direkt nach dem Foul unglücklich mit Teamkollege Zack Mitchell zusammen und wurde am Kopf getroffen. Ob und wie stark sich Marco Lehmann dabei verletzt hat, ist noch unklar.

Nächste Chancen am Freitag und Samstag

Bereits am Freitag erhalten die SCRJ Lakers die nächste Gelegenheit, endlich auch in der regulären Saison mit Toren zu brillieren. Das Team von Stefan Hedlund tritt auswärts gegen Fribourg-Gottéron an (Spielbeginn um 19:45h).

Das erste Heimspiel in der SGKB Arena findet am Samstag um 19:45h statt. Tickets gibt es hier. Zutritt nur mit Covid-Zertifikat (3G-Regel).

Telegramm:

HC Lugano - SCRJ Lakers

Cornèr Arena, Lugano
4872 Zuschauer
Schiedsrichter: Marc Wiegand (20), Alex DiPietro (85); Georges Huguet (18), Dominik Schlegel (73)
Tore: 07:17 Nodari (Traber) 1:0; 59:41 Arcobello (Walker, Josephs) 2:0
Strafen: 3x2 Minuten gegen HC Lugano; 2x2 Minuten gegen SCRJ Lakers

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Baragano; Profico, Vouardoux; Sataric, Aebischer; Maier, Eggenberger; Cervenka, Albrecht, Zangger; Lehmann, Rowe, Mitchell; Lammer, Dünner, Wick; Neukom, Wetter, Forrer

HC Lugano: Schlegel (Fatton); Müller, Loeffel; Riva, Nodari; Guerra, Chiesa; Wolf, Vedova; Boedker, Arcobello, Fazzini; Josephs, Thürkauf, Bertaggia; Herburger, Morini, Walker; Stoffel, Tschumi, Traber

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24