Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Uznach
06.09.2021

Gute Resultate am Veteranenschiessen

Die fleissigen Helfer sorgten dafür, dass das Veteranenschiessen perfekt über die Bühne ging.
Die fleissigen Helfer sorgten dafür, dass das Veteranenschiessen perfekt über die Bühne ging. Bild: zVg
Der Schützenveteranenverband der Regionen Ober-, Neutoggenburg, Gaster und See führte das Jahresschiessen im Cholloch, Walde und Uznach durch, wo die Schützen ihr Können zeigten.

Die Schützengesellschaft Eschenbach-Neuhaus führte auf ihrem Stand im Cholloch (Walde) das Schiessen für die 300m Schützen durch. Zeitgleich massen sich die Pistolenschützen bei der Pistolensektion Uznach im Burgerwald um die beste Treffsicherheit.

Perfekte Organisation

Die durchführenden Vereine unter der Leitung von Beat Koller, Präsident der Schützengesellschaft Eschenbach-Neuhaus und der Pistolenschützen Uznach, organisierten den Anlass bei schönstem Herbstwetter.

Die Resultate der 300m-Schützen-Veteranen

Kategorie A

In der Kat. A (Standardgewehr oder freie Waffen) gewann Gmür Karl aus Schmerikon mit 94 Punkten vor dem punktgleichen Küng Pius (Benken), der wegen des tieferen Alters hintenanstehen muss.

Kategorie D

In der Kategorie D mit 56 Schützen, die grösste Gruppe, massen sich die Schützen mit dem alten Sturmgewehr, aber verbesserten Visierung. Vier punktgleiche Schützen mit 94 Treffern führen die Rangliste an: Thoma Franz (Amden), Scherrer Rolf (Wetzikon), Gmür Beat (Amden) und Büsser Mario (Amden). Der Amler Schütze Thoma Franz geht, infolge des höheren Alters, vor Scherrer Rolf und seinen Vereinskollegen als Sieger hervor.

Kategorie E 1

Kat. E 1 vereint die Schützen mit Karabiner und dem neuen Sturmgewehr 90. Den Sieg trug Müller Lukas mit dem Tageshöchstresultat von 97 Punkten nach Hause (er siegte bereits vor 2 Jahren in dieser Kategorie), gefolgt von Bachmann Pius (Jona) und Artho Martin mit je 94 Punkten 

Die Schützen mit dem alten Sturmgewehr dominierte wiederum (wie letztes Jahr) Böni Pius aus Oberhelfenschwil mit 77 Punkten vor den punktgleichen Morger Ernst (Schänis) und Rüegg Pius aus Kaltbrunn.

Treffsichere Pistolenschützen

Strub Werner aus Weesen dominierte die Kat. A (Pistole 50m, einhändig frei) und Düring Albert (Schänis) mit 93 Punkten und Holenstein Lorenz aus Benken die Kat. B (Pistole RF 50m, einhändig frei) mit 87 Trefferpunkten. Die Distanz 25 m gewann ebenfalls Düring Albert mit 96 Punkten vor den beiden punktgleichen Hartmann Werner aus Ebnat-Kappel und Schäppi Robert (Rüti ZH) mit je 92 Trefferpunkten.

An der Schlussbesprechung lobte der Präsident Giger Willi vom Veteranen-Schützenverband die perfekte Organisation im perfekt eingerichteten Schützenstand im Cholloch.

Schützen-Veteranen