Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schmerikon
01.09.2021
04.09.2021 13:42 Uhr

FDP Schmerikon sagt Ja zum neuen Dorfplatz

Nach Abwägung von Vor- und Nachteilen empfiehlt die FDP Schmerikon ein Ja zum neuen Dorfplatz in die Urne zu legen.
Nach Abwägung von Vor- und Nachteilen empfiehlt die FDP Schmerikon ein Ja zum neuen Dorfplatz in die Urne zu legen. Bild: Linth24
Die Mitglieder der FDP Schmerikon trafen sich zur ordentlichen Mitgliederversammlung. Neben den statutarischen Geschäften wurde die Ja-Parole zum Projekt Zentrumsgestaltung gefasst.

Die FDP Schmerikon sprach sich an der diesjährigen Hauptversammlung nach einer Vorstellung des Projektes durch den Gemeindepräsidenten Félix Brunschwiler und intensiver Diskussion für die Dorfzentrumsgestaltung aus. Im Fokus standen sowohl gestalterische Aspekte wie auch die Kostenfrage. Letzteres wird man akribisch mitverfolgen. Auch wird man immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Schmerkner Gewerbes haben – vor, während und nach der Bauphase. Gleichzeitig sind die Mitglieder vom Gesamtkonzept überzeugt. Wenige Gemeinden entlang des Seeufers haben eine solch breit verfügbare Fläche zwischen der ersten Häuserzeile und dem See. Diesen Raum lediglich als Parkplatz zu nutzen, ist eine verpasste Chance. Das vorliegende Projekt schafft nicht nur neue Freiräume und einen Ort der Begegnung, sondern erhöht gleichzeitig auch die Attraktivität für das Leben in der Kernzone. Diesen Schritt für die kommenden Generationen kann und soll die Gemeinde Schmerikon wagen. Der Zeitpunkt ist in Kombination mit dem anstehenden Kantonsstrassenprojekt ideal.

Am 26. September «JA»

Nach Abwägung von Vor- und Nachteilen und auch vor dem Hintergrund, dass wir jetzt die einmalige Möglichkeiten haben, der Einzigartigkeit unseres Dorfes auch im innersten Zentrum Rechnung zu tragen, empfiehlt die FDP Schmerikon am 26. September ein Ja in die Urne zu legen.

FDP Schmerikon