Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
29.07.2021
30.07.2021 07:21 Uhr

Linthgebiet zu Petkovic: «Richtiger Zeitpunkt»

Vladimir Petkovic verlässt die Schweizer Nati – das meint das Linthgebiet dazu.
Vladimir Petkovic verlässt die Schweizer Nati – das meint das Linthgebiet dazu. Bild: Linth24
Die Zeit von Vladimir Petkovic als Nati-Trainer ist vorbei. Der 57-Jährige wechselt zu Girondins Bordeaux. Linth24 hat sich in der Region nach den Meinungen zum Abgang umgehört.

Der erfolgreichste Nationalmannschaft-Trainer kommt nicht mit an die WM: Vladimir Petkovic verlässt nach gut 8 Jahren die Schweizer Nati und geht zu Girondins Bordeaux in der französischen Ligue 1. Wer sein Nachfolger ist, bleibt momentan eine grosse, noch unbeantwortete Frage – man darf gespannt bleiben.

Rekordbrecher Petkovic

Auch wenn nach seinem Vertragsabschluss 2013 noch kritische Stimmen zu hören waren, wurde schnell klar: Petkovic ist gut. Der kroatisch-schweizerische Doppelbürger schaffte gleich mehrere Rekorde als Nati-Coach: Nicht nur schaffte Petkovic die meisten Qualifikationen in Serie und hat den besten Punkteschnitt aller Nati-Coaches, sondern war vor ihm kein Coach länger im Amt als er. Zudem erzielte die Nati unter ihm 155 Tore in 78 Partien. Das macht rund zwei Tore pro Spiel im Schnitt. So viel wie unter keinem anderen Nati-Coach.

Meinungen aus Rapperswil-Jona

Linth24 hat sich in Rapperswil-Jona umgehört, wie man zum Petkovic-Abgang steht. Mehrheitlich ist man der Meinung, dass der Nati-Trainer den richtigen Zeitpunkt zum Gehen erwischt hat.

Werni Frei: «Ich habe ihn zuerst unterschätzt, er hat gute Arbeit geleistet.» Bild: Linth24

Werni Frei aus Pfäffikon ZH meint: «Es ist sicher der richtige Zeitpunkt für Petkovic, um die Nati zu verlassen. Er hat wohl gespürt, dass er mit dieser Mannschaft nicht mehr weiterkommt. Ich habe ihn zuerst unterschätzt, er hat gute Arbeit geleistet.»

Patrick mit Rosa Pfister: «Ich hatte Freude, wie unter ihm gespielt wurde.» Bild: Linth24

Patrick mit Tochter Rosa Pfister aus Lenzburg AG sagt: «Petkovic hat den richtigen Zeitpunkt für den Rücktritt gewählt. Ich hatte Freude, wie unter ihm gespeilt wurde; er hatte gute Ideen.»

Judith und Peter: «Schade, dass er geht.» Bild: Linth24

Judith und Peter aus Stansstad NW meinen: «Wir finden es schade, dass Petkovic geht. Bald ist die WM, die Kontinuität wird fehlen.»

Markus Arnitz, freier Mitarbeiter Linth24