Kaltbrunn
27.12.2018

RAIFFEISEN-JUNIORS CUP IN KALTBRUNN MIT NEUEM KUNSTRASEN

Der 7. Raiffeisen Juniors Cup 2019 wird auf einem ganz neuen Kunstrasen gespielt. Kurz vor Weihnachten konnten die Verantwortlichen vom Trägerverein Juniors Cup 1:1 die Produktion des neuen Kunstrasens bei der Firma Tisca in Urnäsch verfolgen.

Gemäss der Firma Kunstrasenprofi Schweiz AG aus Tagelswangen ist die neue Kunstrasenqualität mit einer Spielfeldfläche von 25 * 45 Meter einzigartig für mobile Spielfelder in der Schweiz und Europa. Mit dem Kunstrasenprodukt von der Firma Tisca beschafft der Trägerverein Juniors Cup ein absolutes Qualitätsprodukt. Die neue T-Turf-Generation ist heute das Mass aller Dinge im Bereich der unverfüllten Fussballrasen. Und wird es auch morgen noch sein. Die innovative Technologie bringt ein authentisches Spiel- und Ballverhalten, verbunden mit naturnaher Optik und einer bisher unerreichten Lebensdauer. Rund 3,5 Tonnen Garn werden für den neuen Rasen verarbeitet.

Nach sechs erfolgreichen Jahren standen die Organisatoren vor dem Entscheid zur Neubeschaffung eines Kunstrasens. Für den sehr kleinen Verein, bestehend aus den sechs Mitgliedern des Organisationskomitees und 100% ehrenamtlicher Tätigkeit, ist diese Beschaffung eine finanzielle Herausforderung. Nach der Beurteilung und Prüfung von vielen verschiedenen Kunstrasenangeboten haben wir uns aus Ueberzeugung für ein Top-Produkt aus der Schweiz entschieden.

Programm und Teilnehmer 7. Raiffeisen Juniors Cup 2019

Am 7. Raiffeisen Juniors Cup werden verteilt auf zwei Weekends 91 Mannschaften mit total über 1000 jungen Fussballern und Fussballerinnen in der Raiffeisenarena Kaltbrunn teilnehmen. In den letzten Jahren hat sich der Raiffeisen Juniors Cup mit rund 4000 Zuschauern zu einem der grössten Sport-Events für Kinder und Jugendliche in der Ostschweiz entwickelt. Am 12. und 13. Januar kämpfen die regionalen Juniorenfussballer um Punkte und Tore. Am Weekend vom 19. und 20. Januar kommt es zu einem Direktvergleich zwischen den besten Nachwuchsmannschaften aus verschiedenen Regionen der Schweiz.

Zwischen den beiden Turnierwochenenden bleibt die aussergewöhnliche Infrastruktur mit über 1000m2 Kunstrasen bestehen. Tagsüber nutzen über 500 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen der umliegenden Gemeinden sowie der Heilpädagogischen Schule Balm die Möglichkeit, sich bei Spiel und Spass mit einem abwechslungsreichen Fussballparcours zu vergnügen. An den Abenden kommen verschiedene Vereine der Region in den Genuss eines besonderen Trainings.

(OriginalMitteilung, Autor: Christian Rieger, Präsident Trägerverein Juniors Cup)