Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
29.05.2021

Derby gegen Rapperswil-Jona

Elia Rosalen, hier im Spiel vom letzten Samstag gegen Etoile Carouge. Der 19-Jährige kommt aus der Brühler Juniorenabteilung.
Elia Rosalen, hier im Spiel vom letzten Samstag gegen Etoile Carouge. Der 19-Jährige kommt aus der Brühler Juniorenabteilung. Bild: Kurt Frischknecht
Am Samstag kommt es zum Kantonsderby in der Promotion League zwischen dem SC Brühl und Rapperswil Jona. Brühl tritt um 16 Uhr in Jona an.

In der Aufstiegsrunde der Promotion League, wo der SC Brühl spielt, ist bereits etwas klar: Aufsteigen wird Ende Saison Yverdon Sport. Der Club hält den zweitplatzierten SC Brühl drei Runden vor Schluss auf 13 Punkten Distanz. Ebenso klar ist, dass zwischen dem zweiten und dem achten und letzten Platz noch alles möglich ist: Brühl hat 31 Punkte, Stade Nyonnais ist mit 26 Punkten Letzter der Minitabelle.

Nun müssen noch drei Runden gespielt werden, das gibt drei Auswärtsspiele für Brühl und da geht es zuerst auf das Grünfeld in Jona. Falsch wäre es zu meinen, der SCB spiele nun nur noch um die «Goldene Ananas», die kommenden Resultate wären also irrelevant. Mittlerweile ist das Ziel der Kronen, die anfangs Saison «einfach nichts mit dem Abstieg zu tun haben» wollten, Ende Saison Platz zwei oder drei zu belegen. Dies würde bedeuten, direkt in die erste Cup-Hauptrunde vorzustossen, ohne sich davor noch einem tendenziell unattraktiven Qualifikationsspiel stellen zu müssen, welches nicht nur verspätete Sommerferien bedeuten würde, sondern unter Umständen auch noch eine weite Reise.

Herausfordernd für Brühls Staff dürfte sein, gegen Rapperswil einerseits die drei Punkte zu holen, andererseits einen attraktiven und offensiven Fussball zu zeigen, der einem Kantonsderby gerecht wird, und schliesslich auch noch den zahlreichen jungen Spielern aus der eigenen Jugend genügend Einsatzzeit zu geben.

Leider muss das Spiel gegen Rapperswil, das übrigens gerade mal einen Punkt hinter Brühl ist, noch ein letztes Mal vor maximal hundert Personen stattfinden. Es hätte genug Attraktivität geboten, um weit mehr Fans anzulocken. Immerhin kann das Spiel live und online auf www.scbruehl.ch verfolgt werden. Es beginnt am Samstag um 16 Uhr.

Linth24/pd