Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
25.05.2021

Riesige Enttäuschung bei den St.Galler Fans

Keine Cupfeier in St.Gallen. Bild: Matilda Good
Der Traum, den Pott nach St.Gallen zu holen, ist geplatzt und die Stimmung bei den FCSG-Fans ist im Keller. Einige Impressionen aus der Innenstadt.

Viele Fans versammelten sich am Pfingstmontag in der Stadt St.Gallen. Alle sind trotz Warnung der Polizei gekommen, um einen Sieg zu feiern. Doch am Schluss hat es nicht gereicht und der FC Luzern gewinnt mit 3:1. Die Enttäuschung bei den Espen-Fans ist gross. stgallen24 hat sich umgehört: 

  • Auch die Hardcore-Fans waren vermummt vor Ort Bild: Matilda Good
    1 / 3
  • Eine grüne Rauchbombe zieht durch St.Gallen Bild: Matilda Good
    2 / 3
  • Rooftop-Party in der Innenstadt Bild: Matilda Good
    3 / 3

«Wir sind sehr enttäuscht, aber sie haben gekämpft und einfach zu wenig Goalchancen ausgespielt», sagt Familie Baumann aus St.Gallen

  • Vor der Südbar tummeln sich viele Leute Bild: Matilda Good
    1 / 2
  • Trotz Verlust zeigen die Fans aber auch Unterstützung. Bild: Matilda Good
    2 / 2

«Ich bin sehr enttäuscht. Geklappt hat es nicht wegen dem Schiri. Er hat für Luzern gepfiffen», so Fan Adrian Popp aus Mörschwil.

  • Bild: Matilda Good
    1 / 3
  • Bild: Matilda Good
    2 / 3
  • Bild: Matilda Good
    3 / 3

«Ich bin sehr enttäuscht und ich finde, dass sie hinten durch viele Bälle abgefangen haben, aber auch viele Angriffe von den Luzernern durch liessen. Vorne hatten sie viele Chancen, haben diese aber nicht genutzt», sagt Julian Sieber aus St.Gallen.

  • Vorab warnte sie vor einer grossen Feier – dazu kam's aber sowieso nicht. Bild: Matilda Good
    1 / 3
  • Zu Ausschreitungen kam es bislang nicht Bild: Matilda Good
    2 / 3
  • Die Polizei zeigte Präsenz an jeder Ecke. Bild: Matilda Good
    3 / 3

«Mir schien die St.Galler-Mannschaft erstaunlich stumpf... als wenn die Luft schon vor dem Spiel etwas draussen wär. Schade um die verpasste Gelegenheit, aber die nächste wird kommen. Ich freue mich auf jeden Fall bereits jetzt auf die nächste Saison. Mit vielen jungen und wilden Spielern», findet Patrik Good aus Grub.

Matilda Good, Linth24/stgallen24