Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
04.03.2020
05.03.2020 15:26 Uhr

SCRJ: Lieber Trainings statt Tests

Foto: Thomas Oswald
Die Rapperswil-Jona Lakers haben ihr Programm aufgrund der wegen des Corona-Virus auferlegten Meisterschaftspause umgestellt.

Der HC Davos hatte vermeldet, die Zwangspause bis zum Play-off-Start unter anderem mit zwei Testspielen gegen einen Zwischenrunden-Teilnehmer überbrücken zu wollen. Um die Lakers handelt es sich dabei nicht, wie Sportchef Janick Steinmann auf Anfrage erklärte. Die sportliche Führung sei gestern Vormittag zusammengesessen und habe das weitere Programm definiert.

Dies mit dem Ziel, bei der Meisterschaftsfortsetzung (sicher erst nach dem 15. März) bestmöglich vorbereitet zu sein. Testspiele sind dabei nicht vorgesehen. «Wir erhielten zwar ein paar Anfragen, kamen aber zum Schluss, dass wir uns lieber auf gute Trainingseinheiten fokussieren», begründet Steinmann. Der Spielrhythmus könne auch teamintern simuliert werden. Wie zuvor geplant, hatten die Spieler am Sonntag und Montag frei. Gestern stiegen sie wieder ins Training ein.

Die Intensität wird vorübergehend deutlich erhöht, auf und speziell neben dem Eis. Die Anzahl der Eistrainings wird nach Möglichkeit erhöht, wobei der Belegungsplan aber wenig Spielraum lässt.
Es werde wohl vor allem so sein, dass die Einheiten zeitlich etwas verlängert würden, so Steinmann.

Redaktion March24