Gemeinden
01.03.2020
17.05.2020 22:46 Uhr

Exklusiver Überblick & Virus-Infos vom Profi

Wie gefährlich ist das Corona-Virus wirklich? Ein Überblick und wichtige Infos von Lucia Pangratz, unserer erfahrenen Fachkapazität aus der Region.

Was ist das Corona-Virus?

SARS-CoV-2 ist die offizielle Bezeichnung für das neue Virus, das eine Lungenerkrankung (genannt Covid-19) auslösen kann. Der zunächst 2019-nCoV genannte Erreger tauchte erstmals in China auf und gehört zu den Coronaviren. Diese Viren sind eine Gruppe von Erregern, die Erkrankungen der Atemwege auslösen – von Erkältungen, Lungenentzündungen bis hin zu Sars.

Erkrankt sind Menschen aller Altersgruppen, wobei Männer etwas häufiger betroffen sind als Frauen, Kinder sehr selten. Patienten, die bisher in Folge einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus starben, waren häufig bereits durch Vorerkrankungen geschwächt. Auch viele normale Erkältungen werden durch Coronaviren verursacht. Das sind allerdings andere Virustypen als SARS-CoV-2, und sie befallen meist nur die oberen Atemwege.

Vergleich zu einer normalen Grippe

Europaweit sterben jedes Jahr ca. 44‘000 Menschen (WHO) an Atemwegserkrankungen infolge einer Grippeinfektion. In der Schweiz sind es pro Jahr ca. 1500 Menschen. Bei diesen Menschen handelt es sich vor allem um ältere und vorher erkranke Patienten. Im Vergleich dazu forderte die Hitzewelle im vergangenen Jahr ca. 5000 Todesopfer. Laut WHO-Angaben verlaufen rund 80 Prozent der Corona-Erkrankungsfälle mild. Dies wird so auch von der chinesischen Gesundheitsbehörde beobachtet.

Wie sind die Symptome?

SARS-CoV-2 zeigt eher unspezifische Symptome wie Fieber, trockenen Husten, Schnupfen und Atemprobleme. Diese Beschwerden können ebenso bei einer Grippe auftreten. Häufig kommt es vor, dass Menschen zwar mit dem Virus infiziert sind, jedoch noch keine Symptome entwickelt haben. Die neuen SARS-CoV-2-Viren vermehren sich – wie Grippeviren auch – im Rachen. Dabei infiziert der Erreger insbesondere Zellen der unteren Atemwege und kann so eine Lungenentzündung verursachen. Einige mit dem Erreger Infizierte leiden lediglich an leichten Erkältungssymptomen mit Frösteln und Halsschmerzen. Auch Kopfschmerzen oder Durchfall sind möglich. Fieber tritt nicht immer auf. Bei etwa 14 Prozent der Patienten kommt es jedoch zu schweren Symptomen. Lebensbedrohlich wirkt sich Covid-19 bei knapp fünf Prozent aus.

Wie kann ich mich anstecken?

Bislang weiß man, dass das SARS-CoV-2-Virus durch Tröpfcheninfektion, beispielsweise beim Husten oder Sprechen, verbreitet wird. Man vermutet zudem, dass der Erreger ebenfalls in der normalen Ausatemluft nachweisbar ist. Angaben chinesischer Mediziner zufolge, kann sich SARS-CoV-2 (vormals 2019-nCoV) auch über das Verdauungssystem ausbreiten. Die Ärzte haben den Erreger in Stuhlproben entdeckt, nachdem einige Patienten Durchfall bekamen statt dem sonst üblichen Fieber. Auch eine Schmierinfektion durch das Virus ist möglich. Zudem wird vermutet, dass SARS-CoV-2 auch von Menschen weitergegeben werden kann, die selbst ohne Symptome sind. Die Inkubationszeit beträgt nach aktuellem Wissensstand zwei bis 14 Tage.

Wie schütze ich mich?

  • Regelmäßig und gründlich die Hände waschen und desinfizieren.
  • Händeschütteln vermeiden. Das gilt besonders für den Krankheitsfall.
  • Grosse Menschenansammlungen vermeiden.
  • Distanz zu anderen halten, die Niesen und Husten. Ist jemand erkrankt, sollte der Abstand mindestens 1,5 Meter betragen.

Naturmedizinische Massnahmen

Siehe: https://www.linth24.ch/articles/2925-naturheilkunde-fuer-grippe

Die Medien übertreiben nach Meinung vieler Fachleute, was zu Angst und Panik führt. Angst schwächt wiederum das Immunsystem und macht uns anfälliger für Krankheiten. An der frischen Luft ist das Ansteckungsrisiko gering, denn Sonnenlicht tötet die Viren! Also stärkt euer Immunsystem und wascht euch die Hände!

Weitere Informationen zur Gesundheit: www.complimed.ch

Lucia Pangratz, Eidg.dipl. Naturheilpraktikerin
Melden Sie sich jetzt an: