Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
17.02.2020

Linthfähre: Fahrtchef ist gefunden

Visualisierung der Linthfähre beim Standort zwischen Schmerikon und Tuggen (unterhalb des „Schwarzen Stegs“ bei Schmerikon).
Der Betreiberverein hat den Posten des Fahrchefs besetzt und Arbeitsgruppen gebildet – ein wichtiger Schritt für den künftigen Betrieb.

Wie zum Ende des vergangenen Jahres berichtet wurde, konnte der Betreiberverein «Gemeinnütziger Verein Linthfähre» (GVL), dessen Mitglieder den ab 2021 geplanten Betrieb eigenständig übernehmen wollen, gegründet werden. Diese haben sich im neuen Jahr erstmals zur Mitgliederversammlung eingefunden.

Dabei konnte der Posten des Fahrchefs, die operative Leitung des Fährbetriebs (Einsatzpläne erstellen, Fährmannschaft schulen, zuständig für unterjährige Instandhaltung), besetzt werden. Mit Freude wurde dieser erneute wichtige Schritt vom GVL zelebriert – nun können sich die Mitglieder vollends auf die Themen der konkreten Umsetzung kümmern. Es wurden bereits Arbeitsgruppen in den Bereichen Fährboot und Infrastruktur gebildet. Diese werden nun mit ihrem fundierten Fachwissen – viele GVL-Mitglieder sind erfahrene Bootsleute oder bringen spezifische Erfahrungen aus der Bau- oder Finanzbranche mit – die bisherigen Projektunterlagen zuhanden des Vereins Regionale Identität Obersee-Linth schärfen und für eine erneute Eingabe bei der Linthkommission vorbereiten.

Unterdessen kümmern sich die Projektpartner Verein Regionale Identität Obersee-Linth, Agglo Obersee, Schwyz Tourismus AG, Rapperswil Zürichsee Tourismus und Einsiedeln Ybrig-Zürichsee AG um die Suche nach Sponsoren für den gesamten Oberseerundweg inkl. Teilprojekt Linthfähre.

Bei Interesse am Projekt, sei es zur eigenen Mithilfe oder zum Support der Realisierung, existiert die Möglichkeit am nächsten Infoabend der Linthfähre, Mittwoch, 4. März 2020, Treffpunkt 18:45 Uhr vor dem Schlosskino Rapperswil, teilzunehmen und das Projekt vorgestellt zu bekommen.

OM, Gemeinnütziger Verein Linthfähre