Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
08.04.2021
08.04.2021 06:04 Uhr

Bestatter: Bisher 1 Corona-Toter und keine Mehrarbeit

Bestatter Christian Büsser: «Seit März 2020 spüre ich keinen Anstieg an Todesfällen, sondern das pure Gegenteil.» Bild: nau.ch
Christian Büsser erzählt von seinem Beruf als Bestatter von Rapperswil-Jona. Dabei verrät er, dass er nicht mehr Arbeit hat als sonst auch und dass bisher seines Wissens eine Person an Corona gestorben sei.

Auf nau.ch gibt Bestatter Christian Büsser Einblick in sein Berufsleben. Hier seine Hauptaussagen:

  • «Die Leute denken, wir hätten wegen Corona viel Arbeit, aber es ist nicht mehr geworden.»
  • «Ich hatte bisher eine Person, von der ich wusste, dass sie an Corona gestorben ist in Rapperswil-Jona.»
  • «In Rapperswil-Jona habe ich es pro Woche durchschnittlich mit 2 bis 2.5 Todesfällen zu tun.»
  • «Schlaflose Nächte habe ich als Bestatter während der Arbeit – aber nicht danach.»
  • «Es ist eine ehrenvolle Aufgabe, Bestatter zu sein.»
  • «Vor dem Tod habe ich keine Angst – nur wie er sein könnte.»

Das ganze Interview finden Sie unter www.nau.ch.

«Es ist nicht wie im Film»

Mit der Schweizer TV-Serie «Der Bestatter» interessieren sich immer mehr Leute für das Bestatter-Sein. Christian Büsser sagt gegenüber nau.ch, dass dies im Endeffekt immer noch ein Film bleibe und nichts mit der Realität zu tun habe. «Ich bin kein Mordermittler. Ich werde von der Polizei oder den Angehörigen informiert, dass jemand verstorben ist und fahre dann dorthin. Als Bestatter bin ich oft der ruhige Pol, weil die Angehörigen überfordert sind», erklärt Büsser. 

Als Bestatter sagt er den Angehörigen, wie es ablaufe mit der Beerdigung, den verschiedenen Grab-Möglichkeiten oder dem Urnen-Verstreuen im Waldfriedhof. «Entweder fahre ich danach zum Friedhof für die Aufbewahrung und Leichenwaschung oder direkt ins Krematorium in Rüti.»

Christian Büsser

Christian Büsser ist seit 30 Jahren nebenamtlich der einzige Bestatter von Rapperswil-Jona. Vor ihm hatte bereits sein Onkel diesen Beruf ausgeübt und auch schon die nächste Generation – die Töchter und der Sohn – hilft ihm bereits gelegentlich mit. Ursprünglich hat er Bauer gelernt und dann Weiterbildungen zum Bestatter gemacht. 

Linth24