Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
12.02.2020

Wahl20: GLP veröffentlicht Budget

Als erste und bisher einzige Partei gibt die GLP Linth bekannt, wie viel, respektive wie wenig Geld sie für den Wahlkampf ihrer Kantonsratskandidaten ausgibt.

Am Sonntag hat auch Schaffhausen als sechster Kanton «Ja» zu mehr Transparenz in der Parteienfinanzierung gesagt. Nun ruft die GLP Linth alle Regionalparteien dazu auf ihr Wahlkampfbudget freiwillig offenzulegen.

«Die Wählerinnen und Wähler haben ein Recht zu wissen, wie Parteien und deren Wahlkampf finanziert sind,» ist Andreas Bisig, Präsident der GLP Linth überzeugt. Die Grünliberalen gehen als gutes Beispiel voran und veröffentlichen ihr Wahlkampfbudget. Die 15'500 Franken, welche die GLP für den Wahlkampf einsetzt, stammen grösstenteils von kleineren bis mittleres Spenden.

4'000 Franken aus Crowdfundig-Aktion

Als erste Regionalpartei hat die GLP eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne durchgeführt, um einen Teil der Wahlkampagne für den Kantonsrat zu finanzieren. Durch mehr als dreissig Spenden sind insgesamt 4000 Franken zusammengekommen. Ein Beitrag, der gemäss Vizepräsident und Kassier Tobias Uebelhart sehr willkommen ist: «Im Gegensatz zu anderen Parteien, die sich durch vermögende Einzelpersonen finanzieren, ist die GLP auf viele kleinere und mittlere Spenden angewiesen.» Dank dem Crowdfunding kann nun der Flyer der GLP Linth in alle Haushalte im Linthgebiet verschickt werden.

Linth24 / MAL