Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
04.04.2021
04.04.2021 23:16 Uhr

Krawall-Aufruf für Sonntagabend und Polizei-Mahnung

Die Jugendlichen rufen im Netz zu einer weiteren Krawallnacht am Ostersonntag auf. Bild: Linth24
Zwei Freitage nacheinander kam es in St. Gallen zu Krawallnächten. Nun riefen die Jugendlichen über Social Media für Sonntagabend zu erneuten Corona-Randaliereien auf. Die Polizei ermahnte die Eltern.

Nach der Krawallnacht am Freitag vor einer Woche kam es letzte Freitag in der Stadt St.Gallen erneut zu üblen Szenen: Auf dem roten Platz haben sich bis zu 350 – später deutlich mehr – Jugendliche versammelt haben. Die Situation eskalierte, es gab Verletzungen und Verhaftungen. 

Aufruf für Ostersonntag

Auf Social Media rufen die Jugendlichen nun zu einer dritten Krawallnacht auf, wie Blick berichtet. Die Jugendlichen schreiben im Aufruf, dass man es nochmals so richtig eskalieren lassen werde und dass sie ihre Freiheit zurück wollen: „Sie münd merkä das mir es ernst meined.“

Roman Kohler, Mediensprecher der Stapo SG, sagt gegenüber Blick, dass man es diesmal nicht mehr eskalieren lassen werde und dass man sich laufend vorbereitet. Es werde im Verlauf des Tages eine Lagebeurteilung der Einsatzplanung geben. 

Aufruf der Polizei

«Lassen Sie Ihre Kinder Sonntagabend nicht nach St. Gallen. Es gibt friedliche und damit zielführendere Wege, Aufmerksamkeit für die Anliegen junger Menschen zu erhalten», schreibt die Polizei. 

Die geplante Krawallnacht soll heute um 20:00 Uhr starten. Bild: telegramm
Linth24