Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schänis
17.03.2021

Sechsstelliger Schaden bei Brand in Autounterstand

Der Brand griff auch auf ein Wohnhaus über, das die Bewohner jedoch rechtzeitig verlassen konnten. Bild: zVg / Kapo SG
Am Mittwoch kurz nach 00:30 Uhr brach an der Forrenwisstrasse in Schänis ein Feuer aus, das auf ein Einfamilienhaus übergriff und Sachschaden von mehreren 100'000 Franken verursachte.

Ein Passant bemerkte das Feuer im Unterstand und alarmierte sofort die Bewohner des angebauten Einfamilienhauses sowie die Rettungskräfte.

Einwohner befanden sich in Sicherheit

Beim Eintreffen der ersten Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen befand sich ein Autounterstand sowie eine Scheune in Vollbrand. Das Feuer griff bereits auf das Einfamilienhaus über. Alle Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen und befanden sich in Sicherheit.

Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Das Haus ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde organisierte für die betroffene Familie bereits eine Unterkunft.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen rund 45 Angehörige der örtlichen Feuerwehren und ein Rettungsteam im Einsatz.

Die Brandermittler des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurden mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

  • Rund 45 Feuerwehrleute, mehrere Kapo-Patrouillen und ein Rettungsteam standen im Einsatz Bild: zVg / Kapo SG
    1 / 2
  • Es entstand grosser Sachschaden. Das Einfamilienhaus ist temporär nicht mehr bewohnbar. Bild: zVg / Kapo SG
    2 / 2
Kapo SG