Rapperswil-Jona
14.01.2020

Wahlkampfauftakt der Grünen

Im grünen Wald versammelten sich die Grünen zum Start des kantonalen Wahlkampfest. Mit dabei: Eine grüne Suppe und die Regierungsratskandidatin Rahel Würmli.

Zur Neujahrsbegrüssung gab es bei den Grünen Linth nicht Sekt, sondern eine vor Ort und von den Kandidaten selber zubereitete Gemüsesuppe. Die Grünen Linth wollten damit zeigen, dass ein Umdenken in alle Lebensbereichen nötig ist, um die Klimakriese zu bewältigen.

Die Regierungsratskandidatin RAhel Würmli rief die Anwesenden auf den Schwung aus dem Jahr 2019 mitzunehmen:  „Die noch weissen leeren Seiten des noch jungen Jahres 2020 sollen mit weiteren grünen Erfolgen gefüllt werden.“ Und zu ihrer Kandidatur sagte sie: „Mit meiner Kandidatur gebe ich den St. Gallerinnen und St. Galler die grün wählen eine Stimme in der Regierung. Es braucht Lösungen um den Klimawandel zu stoppen, die in Balance mit einer funktionierenden Wirtschaft stehen.“

Nach dem alle ihr eigenes Gemüse geschnetzelt und die grüne Suppe bereichert haben, wurde der kahle politische Baum mit grünen Ideen gesäumt.

Die „Suppe“ der Grünen Linth steht für den Einsatz für Mensch und Natur, für mehr Bescheidenheit im Umgang mit den Ressourcen, Förderung von regionalen Produkten, weniger Fleisch, weniger CO2-Ausstoss, mehr Solidarität mit den Ärmsten und mehr Grün für unseren Kanton.

An den geplanten Standaktionen der Grünen im Februar werden weitere grüne Ideen aus der Bevölkerung gesammelt und durch die Kandidaten wacker Gemüsesuppe verteilt.

OM
Melden Sie sich jetzt an: