Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
10.01.2020
10.01.2020 16:48 Uhr

Es ist BITTER KALT am Hauptplatz

BITTER KALT– so steht es zur Zeit beim Rapperswiler Hauptplatz. Die grossen weissen Buchstaben vermitteln uns diese Botschaft – bei neun Grad Aussentemperatur.

Sie gehören mittlerweile zum Stadtbild von Rapperswil wie das Rathaus, das Schloss und der Rosengarten - die Grossbuchstaben eingangs Hauptlatz. Sie weisen oft auf Ereignisse hin, die in unserer Stadt stattfindet, sie laden zum Nachdenken ein - aber manchmal fehlt dem Betrachter auch der tiefere Sinn oder der Bezug zu einem Thema.

Zur Zeit ist am Hauptplatz also «BITTER KALT» angesagt. Gemäss Thermometer sind es heute in Rapperswil gegen 9 Grad, die ganze Woche war es schon so und wird auch nicht so schnell ändern.

Wenn also nicht die Temperaturen damit gemeint sein können, dann könnte dem Betrachter noch einfallen, dass der Empfang oder die Stimmung in der Rosenstadt vielleicht «bitter kalt» ist. Auch hier liegt man natürlich falsch, denn die Gäste, die Touristen, alle, die in unsere Stadt kommen erhalten einen herzlichen und warmen Empfang.

Die andere Sicht der Dinge: es sollte eigentlich bitter kalt sein zu dieser Jahreszeit - das Wetter spielt verrückt.

«BITTER KALT bezieht sich in der Tat auf die aktuelle Jahreszeit.» ist dann auch die Stellungnahme aus dem Baudepartement. Somit sind zwei Sachen klar. Erstens: Die Klimaveränderung macht auch vor Rapperswil keinen Halt, worin offensichtlich der tiefere Sinn der aufgestellten Buchstaben liegt. Und zweitens: Diese Buchstaben könnten, bis sie zur Aktualität passen, noch eine ganze Weile auf dem Hauptplatz bleiben. Klimatechnisch könnte das sogar Frühling werden. Wer weiss, bei diesen Wetterkapriolen.

Rolf Lutz, Linth24