Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
12.01.2021
12.01.2021 16:59 Uhr

Baumfällung auf dem Schulareal Hanfländer nötig

Der Kindergarten-Pavillon auf dem Schulareal Hanfländer, wo sich die angeschlagene Rotbuche befindet.
Aus Sicherheitsgründen muss am 14. Januar 2021 eine Rotbuche in der Nähe des neuen Kindergarten-Pavillons der Schulanlage Hanfländer gefällt werden. Eine Ersatzpflanzung ist geplant.

Auf dem Areal der Schulanlage Hanfländer befindet sich entlang der Attenhoferstrasse, direkt beim neuen Kindergartenpavillon, eine Rotbuche, welche sich in einem kritischen Zustand befindet.

Gutachten bestätigt schlechten Zustand des Baums

Verkürzte Endtriebe und fortschreitende kahle sowie lichte Stellen in der Baumkrone weisen auf relevante Wachstumseinbussen hin. Laut Gutachten eines Baumpflegespezialisten ist die Vitalität mit den verfügbaren Energiereserven stark geschwächt und die Regenerationsfähigkeit wesentlich beeinträchtigt.

Der Baum befindet sich deshalb in einem beschleunigten Alterungsprozess mit geschmälerter Lebenserwartung. Die Pilzfruchtkörper des Riesenporlings auf beinahe der gesamten Umgebung in Stammnähe weisen auf Wurzelschädigungen hin. Der Pilz siedelt sich bei verletzten, absterbenden oder abgestorbenen Wurzeln an und verursacht eine Weissfäule, welche sich bei zunehmender Infektion mit entsprechender Rückbildung der Wurzelsubstanz massgeblich auf die Standsicherheit auswirkt.

Da sich der Baum auf einem Schulareal befindet und in unmittelbarer Nähe zum Kindergartenpavillon steht, hat die Sicherheit höchste Priorität. Aus diesem Grund muss die Rotbuche am 14. Januar 2021 gefällt werden.

Rotbuche als Ersatzpflanzung vorgesehen

Die Stadt wird am gleichen Standort eine Ersatzpflanzung vornehmen. Die Ortsgemeinde wird die Fällung der bestehenden Rotbuche sowie auch die Neupflanzung einer ca. 5 m hohen Rotbuche vornehmen.

Die neue Buche ist eine einheimische Pflanze mit einem hohen ökologischen Wert.

Stadt Rapperswil-Jona