Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
18.12.2020
19.12.2020 13:08 Uhr

SZ, LU, NW, OW, ZH, ZG, AI zu – BE, GR und VS offen

Skigebiete müssen schliessen: Skifahren im Hoch-Ybrig wird ab Dienstag nicht mehr möglich sein. (Bild: Patrizia Baumgartner)
Schwyz hat beschlossen, alle Skigebiete vom 22. bis mindestens 29. Dezember zu schliessen. Das gleiche machen LU, NW, OW, ZH, ZG, AI, während BE, GR und VS offen bleiben und der Aargau die Läden zumacht.

Der Kanton Aargau schließt am Montag die Läden – außer Lebensmittel-Läden. Auch der Kanton Schwyz beschliesst einschneidende Massnahmen: Die Skigebiete im Kanton müssen per nächstem Dienstag bis mindestens 29. Dezember schliessen. Mit diesem Schritt geht die Regierung weiter als der Bundesrat. Dieser hatte ebenfalls am Freitag beschlossen, dass die Skigebiete Sache der Kantone bleiben und nicht landesweit geschlossen werden.

Bern und das Wallis lassen die Pisten offen, und auch Graubünden – und damit sind die drei grossen Wintersportkantone vollzählig. Das Wallis kann mit einem R-Wert unter 1 sogar die Restaurants offen lassen.

Unfälle vermeiden

Die Skigebiete wurden geschlossen, weil die epidemiologische Lage im Kanton eine notwendige Betriebsbewilligung nicht zulässt. In den letzten sieben Tagen wurden täglich im Schnitt um die 100 Neuinfektionen verzeichnet, der R-Wert liegt aktuell bei 1,28. Des Weiteren seien die Kapazitäten in den Spitälern im Kanton sowie in Zürich und Luzern beinahe ausgeschöpft.

Die Schliessung der Skigebiete, welche auch in den Kantonen Luzern und Nidwalden beschlossen wurde, soll bewirken, dass Unfälle vermieden und somit die Kapzitäten der Spitäler nicht noch weiter beeinträchtigt werden. Der Regierungsrat ruft alle Wintersportler auf, die Vorgaben einzuhalten. Der Regierungsrat wird die Lage laufend neu beurteilen und Lockerungen vornehmen, sobald die aktuelle Lage dies zulässt.

Linth24