Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kultur
06.12.2019
08.12.2019 11:11 Uhr

Näfler Kulturpreis für Walter Hauser

Walter Hauser, Buchautor sowie Präsident der Anna Göldi-Stiftung und wohnhaft in Weesen wird von seiner Heimatgemeinde ausgezeichnet.

Der in Näfels aufgewachsene Publizist und Jurist Dr. Walter Hauser erhält vom Gemeinderat Glarus Nord den Kulturpreis 2020. Hauser gehört seit vielen Jahren zu den bekanntesten Autoren des Glarnerlandes und hat sich mit mehreren Sachbüchern, die allesamt beim Zürcher Limmat Verlag erschienen sind, nationale Anerkennung erworben.

Besonders hervorzuheben sind seine Bücher über die Armenauswanderung im 19. Jahrhundert nach Amerika («Bitterkeit und Tränen» 1995), über die Hintergründe des Brandes von Glarus im Jahr 1861 sowie über das tragische Schicksal von Anna Göldi.

Zudem ist Hauser als Initiant und Präsident der Anna Göldi-Stiftung massgeblich an der Realisierung des Anna Göldi Museums im historischen Hänggiturm in Ennenda/Glarus beteiligt.
Die Werke des Juristen und Prozessrechtlers sind geprägt vom Streben nach Recht und Gerechtigkeit. Nicht die grossen Sieger und Helden sind seine Themen, sondern vom Schicksal getroffene Menschen, die Opfer von Machtmissbrauch und Willkür wurden - so wie Anna Göldi oder der nach Amerika verbannte jugendliche Obstdieb Samuel Fässler. Hauser setzte in seinen Werken den „kleinen Leuten“ ein Denkmal.

Nach seiner Auszeichnung mit dem «Premio Culturale Internazionale Cartagine» in Rom im Oktober 2019 folgt nun eine weitere bedeutende Auszeichnung für den bekannten Glarner Autor, der mit Land und Leuten stets verbunden geblieben ist.


Die Ehrung findet am 25. Januar 2020 im Gemeindesaal «Jakobsblick» in Niederurnen statt.

OM, www.annagoeldimuseum.ch