Lokalsport
29.11.2019
01.12.2019 07:14 Uhr

Turn-Meisterinnen aus Benken

Von links: Kevin Streuli, Roya Hüppi, Rena Schmucki und Nicole Rüegg
Im November fanden einige Schweizermeisterschaften (SM) im Geräteturnen statt.Eine erfreuliche Bilanz aus Benkner Sicht.

Am 9. November starteten vier unserer Turner an der SM im Einzelgeräteturnen der Männer. In der Kategorie 6 erturnte Florian Müller den 14. Rang mit Auszeichnung. Josef Kraaz platzierte sich in seinem ersten Jahr in der Kategorie 6 mit dem 32. Rang im Mittelfeld der 58 Teilnehmer.

Tobias Kistler startete mit Mathias Jud in der Kategorie Herren. Die beiden konnten nach einer längeren Pause von der Welt des Einzelgeräteturnens direkt wieder vorne mitmischen und sicherten sich so die Plätze 9 (Tobias Kistler) und 13 (Mathias Jud), welche jeweils eine Auszeichnung bedeuteten.

Am nächsten Tag, dem 10. November, fand die Schweizermeisterschaft der Mannschaften statt. Dies bedeutet, dass sich die fünf oder zehn besten Einzelturner des Kantons zusammenschliessen und gemeinsam gegen die anderen Kantone antreten.

In einem Kanton dürfen zwei Mannschaften à fünf Mitgliedern geformt werden. Eine Mannschaft startet in der Kategorie A, die andere in der Kategorie B. Der Kanton St. Gallen entscheidet sich jeweils dafür, die stärkeren Turner in die Kategorie B einzuteilen. Dazu gehört Florian Müller. Josef Kraaz und Mathias Jud erturnten sich zwei Plätze in der Mannschaft A. Beide Mannschaften erzielten in ihren Kategorien den 6. Schlussrang. In der Kategorie B wurde deswegen, aufgrund der höheren Anzahl an gestarteten Mannschaften, eine Auszeichnung übergeben.

Eine Woche später, an unserem Chränzli-Wochenende, durften die Frauen an den Schweizermeisterschaften ihr Können zeigen. Roya Hüppi und Rena Schmucki haben sich dafür qualifiziert. Mit den Noten 9.35 (Roya) und 9.45 (Rena) am Sprung legten die beiden einen tollen Start hin. Am Reck ergänzten die beiden ihre Notensammlung mit 9.20 (Roya) und 9.40 (Rena). Am Boden hatte Roya leider kein Glück und erhielt aufgrund eines Sturzes und weiteren Fehlern die Note 8.20. Die Hoffnung auf eine Auszeichnung wurde somit ziemlich klein.

Als hätte sie ihr Glück Rena abgegeben, zeigte Rena am Boden (9.45) und an den Schaukelringen (9.35) weitere ausgezeichnete Übungen. Dies katapultierte sie auf den unglaublichen 3. Podestplatz. Roya verpasste leider auch mit der super Note 9.30 an den Schaukelringen die Auszeichnungen um 0.15 Punkte und platzierte sich auf Rang 35 von 70.

Wiederum eine Woche später, am 23. November, fanden die Schweizermeisterschaften Sie + Er statt. Rena Schmucki und Florian Müller sind gemeinsam angetreten und Gioia Holdener hat mit Kevin Streuli ein Paar gebildet. Beide Teams haben ein gemeinsames Bodenprogramm mit Musik vorgestellt, synchron Schaukelring und je ein Einzelgerät geturnt. Rena und Florian durften mit dem 7. Rang eine Auszeichnung entgegen nehmen. Gioia und Streuli platzierten sich auf dem 32. Rang.

Einen Tag später fand die Schweizermeisterschaft der Mannschaften der Frauen statt. Dabei kommen jeweils, ein wenig anders als bei den Männern, die fünf besten Turnerinnen der einzelnen Kategorien zusammen. In der Kategorie 6 qualifizierten sich Rena Schmucki als zweit- und Roya Hüppi als drittstärkste des Kantons. Mit super Noten holten sich die St. Gallerinnen den unglaublichen zweiten Platz und somit den Vize-Schweizermeistertitel!

Der Turnverein Benken ist stolz auf seine Einzelturner und bedankt sich bei seinen Leitern und Unterstützern. Ein besonderer Dank gilt Kevin Streuli, welcher an jeder einzelnen Schweizermeisterschaft vor Ort war und die Turnerinnen und Turner als Betreuer und Anstösser unterstützt hat.

Auch Nicole Rüegg danken wir herzlichst, dass vor allem Roya und Kevin regelmässig in Kaltbrunn trainieren durften. Am Sonntag, 1. Dezember, findet noch die letzte Schweizermeisterschaft statt. Jedoch nicht im Einzelgeräteturnen, sondern im Vereinsgeräteturnen der Jugend. Wir wünschen ihnen bei ihrer Titelverteidigung viel Glück!

Livia Hüppi, Benken