Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eschenbach
20.10.2019
21.10.2019 13:40 Uhr

Zweiter Wahlgang nötig

Bei den Ersatzwahlen in dem Gemeinderat Eschenbach gab es kein absolutes Mehr. Karen Peier erzielte aber das klar beste Resultat.

Von den 6'528 Stimmberechtigten gingen 2'699 gültige Stimmzettel ein. Das absolute Mehr beträgt 1'350 und in der Folge verpasste Karen Peier mit 1157 Stimmen das absolute Mehr nur knapp. Es kommt es nun zum zweiten Wahlgang. Andreas Gadient kam auf 580 Stimmen, Marcel Rohner auf 541 und Iris Wäckerlin auf 372 Stimmen.

 

holte mit 1157 Stimmen das beste Resultat: Karen Peier

Sehr zufrieden mit dem Resultat

Karen Peier hat ganz klar ein sehr gutes Resultat erzielt, auch wenn es im ersten Wahlgang noch nicht ganz gereicht hat. «Ich bin wirklich sehr zufrieden, es ist ein sehr gutes Resultat mit fast doppelt so vielen Stimmen wie der Zweitplatzierte», sah es auch Karen Peier kurz nach der Wahl.

Sie war zuhause, versammelte ihre Helferinnen und Helfer um sich und wurde vom Gemeindepräsidenten, Cornel Aerne per Telefon informiert. «Ich habe damit gerechnet, dass es zum zweiten Wahlgang kommt, natürlich wäre es toll gewesen, wenn es im ersten Anlauf geklappt hätte,» meinte eine sehr zufriedene Karen Peier gegenüber Linth 24.

Rolf Lutz, Linth24