Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
24.09.2019
24.09.2019 16:48 Uhr

Neue Biogasanlage in Betrieb genommen

Die Energie Zürichsee Linth AG (EZL) und die ARA Obersee (Schmerikon) haben eine neue Biogasanlage eingeweiht.

Die Anlage wird pro Jahr bis max. 2,5 Mio. Kilowattstunden Biogas umweltfreundlich produzieren.

In einem gemeinsamen Projekt der beiden Unternehmen ist auf dem Gelände der Ara Obersee Schmerikon eine Biogas-Aufbereitungsanlage entstanden, mit welcher aus dem regionalen Abwasser Biogas für Warme und Treibstoff gewonnen wird. In den Faultürmen der ARA Obersee entsteht aus dem Klärschlamm des gereinigten Abwassers Energie in Form von Klärgas. Dieses bereitet die seit Ende Juni 2019 in ihrer neuen Biogas-Anlage auf und speist es in ihr Erdgas-Netz ein.

Das Bauprojekt beinhaltete ausserdem den Bau einer Erdgasleitung von der Anlage bis zum bestehenden Netz der Erdgas Obersee-Linth Transport AG. Das Biogas wird mit 5bar eingespiesen.

Biogas aus Abwasser gilt als erneuerbare und klimafreundliche Energie. In unserem Siedlungsabwasser (Toiletten und andere organische Stoffe.) ist viel CO2 gebunden, welches beim Verbrennen von Biogas wieder freigesetzt wird. So schliesst es einen natürlichen Kreislauf und ist nahezu CO2-neutral.

Mit dem Biogas können alle in der Region betriebenen Erdgas/Biogas Fahrzeuge betrieben werden und an den regional vorhandenen Tankstellen betankt werden. Unsere Tankstellen finden sie unter (ezl.ch/produkte-services/fahren-mit-erdgas). Somit produzieren unsere Kunden aus der Region ihren Treibstoff selber. Ökologsicher geht es kaum.

OM Energie Zürichsee Linth AG