Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
11.09.2020

Der Brasilianer Silvio zum FCRJ

Der FCRJ hat den brasilianischen Stürmer Silvio unter Vertrag genommen.
Der FCRJ hat einen weiteren wichtigen Transfer abgeschlossen. Mit dem brasilianischen Stürmer Silvio kommt ein bekannter Name ins Grünfeld. Der Vertrag läuft bis 2021.

Der FC Rapperswil Jona hat den brasilianischen Stürmer Silvio Carlos de Oliveira, genannt«Silvio», unter Vertrag genommen. Der Brasilianer spielt seit vielen Jahren in der Schweiz –– hier gehörten die Vereine FC Zürich, FC Lugano, Lausanne Sports, FC Winterthur und der FC Wil zu seinen Stationen. Er stand in 13 Super League Partien (mit dem FC Zürich) auf dem Feld, aber auch in 240 Challenge League Partien war Silvio im Einsatz, hier war sicher die Zeit beim FC Wil für ihn am prägendsten. Im Jahr 2011 machte Silvio auch einen Abstecher in die 2. Bundesliga, wo er für Union Berlin in 47 Meisterschaftsspielen und drei Cupspielen zum Einsatz kam.

Unterstützung im Training

Der 1.83 Meter grosse Mittelstürmer wird mit seiner langjährigen Erfahrung ebenfalls dem neuen Trainerstab zur Seite stehen und soll mithelfen, die vielen jungen Talente in der Mannschaft weiter zu fördern.

Und das meinte Silvio zu seinem Wechsel:

Silvio, Sie haben nach vielen Stationen in der Schweiz und auch in der 2. Bundesliga, nun beim FCRJ unterzeichnet. Was waren die Beweggründe für diesen Transfer?

Silvio: Ich will sicher noch ein Jahr aktiv Fussball spielen, und die Möglichkeiten, die ich beim FCRJ erhalte, die haben mich überzeugt. Denn ich kann einerseits dem FCRJ helfen, die Ziele in der Meisterschaft zu erreichen, aber hier kann ich auch meine ganze Erfahrung an die jungen Spieler weitern geben. Ich werde die Möglichkeit haben, den Trainerstab im Trainingsbereiche benfalls zu unterstützen.

Was wissen Sie über Ihren neuen Verein?

Ich kenne den FCRJ erst richtig, seit er damals in die Challenge League aufgestiegen ist. Da habe ich ein paar Mal mit Wil gegen Rappi gespielt und es war immer eine super Atmosphäre im Kantonsderby.

Was sind Ihre Ambitionen beim FCRJ?

Der FCRJ legt grossen Wert auf die Förderung von jungen Spielern. Da möchte ich unbedingt mithelfen, die jungen Spieler weiter zu entwickeln. Und ich will vor allem auch viele Tore schiessen.

FCRJ