Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
09.09.2020
09.09.2020 20:24 Uhr

Zweiter Saisonsieg für FC Uznach 1

Der FC Uznach gewann 4:2 gegen den Tabellenführer FC Glarus.
Nur 48 Stunden nach dem geglückten Saisonstart musste die Mannschaft von Trainer Kukeli bereits wieder in die Hosen zum Nachtragsspiel zu Hause gegen den FC Glarus.

Die Partie startete perfekt für die Hausherren. In der 7. Minute wird Mettler in Strafraumnähe gefoult, Philipp Steiner nahm sich den Ball, fackelte nicht lange und erwischte den Torhüter sehenswert in der nahen Ecke. Lange Zeit zum ausschnaufen hatte man nicht und es war ein auf und ab. Nach 14 Minuten misslingt der ansonsten souveränen Uzner Hintermannschaft ein Befreiungsschlag, der Glarner Alain Hofer nahm die Einladung dankend an und hämmerte die Kugel traumhaft und unhaltbar ins Tor zum 1:1 Ausgleich.

Mit 2:2 in die Pause

Die Partie war jetzt so richtig lanciert. In der 18. Minute wird Jüge Helbling 25 Meter vor dem Tor regelwidrig gestoppt und P. Steiner haut zum Staunen der ca. 250 Zuschauer auch den zweiten Freistoss, wenn auch abgelenkt, in die Maschen. Keine drei Minuten später läuft man in einen Konter, Querpass in die Mitte und es stand wieder unentschieden. Die Glarner kamen immer besser ins Spiel und hatten die letzten 15 Minute vor dem Pausenpfiff klar mehr Spielanteile. Zwei Minuten vor der Pause rettete Lukas Fritschi zweimal in Extremis, so konnte man mit einem 2:2 in die Pause. Eine unterhaltsame und intensive erste Halbzeit ging zu Ende.

Penalty als Siegesentscheid

In der zweiten Halbzeit wurden die Zweikämpfe härter geführt und es gab diverse Fouls. Man wusste, wer das nächste Tor schiesst, wird das Spiel für sich entscheiden. In der 65. Minute wird Mettler im Strafraum zu Boden gerissen und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Eine Angelegenheit für Captain Widmer, welcher den Torhüter in die falsche Ecke schickte und den Ball im Tor versorgte.

4:2 Entstand

Beide Mannschaften brachten frische Kräfte, klare Torchancen blieben jedoch aus. Die Uzner spielten die Partie clever runter und als der eingewechselte Dario Kuster in der Nachspielzeit den Ball im Glarner Strafraum eroberte, in der Mitte Jan Kuster fand, machte dieser den Deckel drauf zum 4:2 Endstand.

Uznach hat den Kampf angenommen sich in jeden Zweikampf gelegt und konnte dadurch verdient den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren.

Der Fokus ist bereits auf den Sonntag gelegt, dann geht es um 17.00 Uhr los beim ersten Auswärtsspiel in Aadorf.

Mit diesem Sieg klettern die Uzner momentan auf den zweiten Platz in der Tabelle, dicht gefolgt vom FC Tobel-Affeltrangen und unterhalb des FC Gossau.
FC Uznach