Fussball
10.08.2019
10.08.2019 20:34 Uhr

FCRJ gewinnt 2:1 gegen Bavois

Die ersten drei Punkte aus einer Partie holte der FCRJ in seinem zweiten Heimspiel.

Es war über weite Strecken ein riesiger «Chnorz»: Der FCRJ hatte das Spiel gegen Bavois komplett im Griff, erspielte sich ab der 30. Minute Chance um Chance, doch es war zum Verzweifeln.

Am Schluss gewannen die Gastgeber zwar mit 2:1, aber es brauchte einen Penalty und unzählig vergebene Chancen, um endlich den «Dreier» einzufahren. Bavois beschränkte sich über das ganze Spiel hinweg auf das Verteidigen, das machten sie auch gar nicht so schlecht.

Auf alle Fälle liessen sie trotz der Uebermacht der Gastgeber «nur» zwei Tore zu. Dafür war aber andererseits der FCRJ hauptverantwortlich, der mit den vielen guten, bis sehr guten Chancen sehr unglücklich umging.

Bavois sah zwei Mal die rote Karte, ab der der 83. Minute war der FCRJ sogar mit zwei Mann mehr auf dem Platz, dennoch wollte einfach kein Tor mehr fallen. Das ist ungenügend, da muss einfach mehr kommen.

FCRJ-Spieler Simon Rohrbach: «Die Chancenauswertung war heute wirklich nicht genügend. An dem müssen wir arbeiten, um dies klar zu verbessern.» Jetzt ist erstmals Meisterschaftspause, am Samstag geht es gegen den FC Muri im Cup weiter.

Eine gute Möglichkeit, die Chancenauswertung intensiv zu üben.

Rolf Lutz, Linth24