Rapperswil-Jona
10.07.2019
10.07.2019 20:44 Uhr

Stadtrat: Klares JA zur «OST»

Der Stadtrat begrüsst die Errichtung der OST - Ostschweizer Fachhochschule - und ist erfreut über den geplanten Rektorats-Standort der OST in Rapperswil.

Der Stadtrat begrüsst die Errichtung der Ost - Ostschweizer Fachhochschule. Die Aufbauorganisation ist ein Kompromiss, der allen Regionen Zugeständnisse abgerungen hat. Mit der Nähe und Verbundenheit zum wichtigen Wirtschafts- raum Zürich ist die Ansiedlung des Rektorats in Rapperswil-Jona eine Chance, sowohl für die Region als auch für den ganzen Kanton. Der Stadtrat erwartet, dass die verschiedenen Regionen auch bei der Wahl der Fachhochschulräte an- gemessen berücksichtigt werden.

Der Stadtrat begrüsst den Entscheid, das Rektorat der Ost in Rapperswil-Jona anzusie- deln. Befürchtungen für die Metropolitanregion St.Gallen-Bodensee-Rheintal, die in der Interpellation „Eigenmächtigkeiten des Bildungsdepartementes und hohe Kosten bei der Gründung der Ost?“ der SP-Grüne-Fraktion anklingen, teilt der Stadtrat nicht. Als Tor zum wichtigen Wirtschafts- und Metropolitanraum Zürich birgt der Rektoratsstandort Rapperswil-Jona vielmehr Chancen, sowohl für die Region Zürichsee-Linth als auch für den ganzen Kanton. Schädlich hingegen wäre ein gegeneinander Ausspielen der für un- seren Kanton wichtigen Metropolitanräume sowie die Vernachlässigung von kantonal pe- ripher gelegenen Wirtschaftsregionen mit hohem Entwicklungspotential.

In Rapperswil-Jona ist zudem das Departement Informatik angesiedelt. Die Zuteilung des Departements „Technik“ zum Standort Buchs ist für den Standort Rapperswil-Jona ein grosser Verlust. Immerhin sind die Abteilungen „Maschinentechnik“, „Elektrotechnik“ sowie „Erneuerbare Energien und Umwelttechnik“, welche dem Departement „Technik“ zugeteilt sind, in Rapperswil-Jona angesiedelt.

Für die Region Zürichsee Linth ist die HSR ein wichtiger und unverzichtbarer Wirt- schaftsfaktor und zentral für den Bildungsstandorts Rapperswil-Jona. Eine angemessene Positionierung der HSR bei der Integration in die Ost – Ostschweizer Fachhochschule ist dementsprechend von grosser Bedeutung.

Der Stadtrat begrüsst, dass mit der Vorlage zur Errichtung der Ost – Ostschweizer Fach- hochschule eine breit abgestützte Lösung gefunden werden konnte. Der Stadtrat erwar- tet nun, dass in einem nächsten Schritt die verschiedenen Regionen des Kantons bei der Wahl der Fachhochschulräte angemessen berücksichtigt werden. Mit einer breiten regio- nalen Abstützung der St. Galler Vertreterinnen und Vertreter im Hochschulrat kann die Identifikation mit der neuen Fachhochschule erreicht werden.

OM