Lokalsport
25.06.2019
26.06.2019 23:47 Uhr

BENKNER MIT 4.PLATZ AM EIDGENÖSSISCHEN

Bereits am Donnerstag der vergangenen Woche war es Zeit für den Turnverein Benken, seine Leistungen am Eidgenössischen Turnfest in Aarau abzurufen.

Gestartet wurde um 10:54 Uhr an den Schaukelringen. Abgesehen von einigen kleinen Patzern wurden solide Übungen gezeigt und trotz der relativ frühen Auftrittszeit durfte vor einem tollen Publikum geturnt werden. Dies generierte eine schöne Note von 9.47.

Kurze Zeit später folgte die Barrensektion. Mit dem Programm, welches mit auflockernden Tanzeinlagen gespickt ist, konnte die erfreulich hohe Note 9.45 erreicht werden. Auch im Fachtest waren einige Gruppen mit der Höchstnote 10.00 sehr erfolgreich.

Gemischt mit allen Fachtestnoten ergab dies die Note 9.60. Eine Schippe oben drauf legte nun noch die Pendelstafettengruppe. Sie ersprinteten sich eine glatte 10.00. Somit war der dreiteilige Vereinswettkampf der Aktivriege mit der Gesamtnote 28.98 absolviert.

Mehr Spass als Punkte bei den Männern

Am Freitag traten eine Mixed- und drei Männergruppen am Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf an. Dabei wurden die Disziplinen Kugelstossen, 100 Meter-Lauf, 1000 Meter-Lauf, Hoch- und Weitsprung durchgeführt.

Die Mixedgruppe erreichte den 20. Rang. Die Männergruppen den 43., 46. und 48. Rang. Leider konnte keine dieser Gruppen eine Auszeichnung holen. Im Vordergrund stand jedoch so oder so der Spass. Und dieser war mit dem gesamten Verein als Fans leicht zu haben.

Alle für Reichenburg

Wie wichtig und schön es ist, Menschen zu haben, die einem immer wieder lautstark unterstützen, haben in dieser Saison die Turnerinnen und Turner aus Reichenburg bewiesen. Um sich zu revanchieren, bewegte sich der gesamte Benkner Verein zur Reithalle, wo die Reichenburger ihre Schaukelringaufführung zum Besten gaben. Dort wurde gejubelt und geklatscht bis die Hände schmerzten, was eine Wahnsinns-Atmosphäre ergab, die viele emotional berührte.

An dieser Stelle eine herzliche Gratulation an den Turnverein Reichenburg zum Sieg in der dritten Stärkeklasse. In derselben Stärkeklasse konnte der Turnverein Benken den vierten Rang (von 293) verzeichnen. Für das Podest haben nur 0.04 Notenpunkte gefehlt. Trotzdem können alle stolz auf die tolle Leistung sein.

Das Fest wurde noch bis am Sonntag genossen und die Freundschaften zwischen den verschiedenen Vereinen gepflegt oder neu geknüpft. Am

Toller Empfang in Benken

Sonntagnachmittag kamen die Sportlerinnen und Sportler nach einem erfolgreichen zweiten Wochenende am Eidgenössischen Turnfest überglücklich in Benken an. Sie wurden am Bahnhof herzlich empfangen und von stolzen Zuschauern, Familienmitgliedern und anderen Turnerinnen und Turnern in die Rietsporthalle begleitet. Der Empfang wurde von der Bürgermusik Benken musikalisch umrahmt.

Nachdem nochmals die sensationellen Leistungen des gesamten Vereins und die jeweiligen Highlights erwähnt und gefeiert wurden, konnten sich alle Teilnehmenden des Empfangs bei einem feinen Apéro verpflegen.

So wurde das Eidgenössische Turnfest bei tollem Wetter und mit bester Laune ausgeklungen. Bereits jetzt freut sich der gesamte Verein auf das nächste Eidgenössische Turnfest in sechs Jahren in Lausanne.    

Shana Speck und Livia Hüppi