Rapperswil-Jona
04.06.2019

RAPPJMED: ZUM 5 JAHRES JUBILÄUM EIN EXTRA LABEL

Die Belegschaft der rappjmed AG feierte am 24. Mai 2019 ihr 5 jähriges Bestehen sowie die Verleihung des Labels «Sport Medical Base approved by Swiss Olympic».

Die Feierlichkeit fand im Schloss Rapperswil statt und wurde von der Funkband Cobblestones musikalisch begleitet.

Der Unternehmensmitgründer und medizinische Leiter Dr. med. Andreas Bickel zeigte in seiner Rede den Weg der Entstehung des Medizinischen Zentrums auf. Er erwähnte, dass zahlreiche Patienten in ca. 200'000 Konsultationen in den letzten 5 Jahren im Haus behandelt wurden und dankte abschliessend allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren täglichen Einsatz.

Bereits anlässlich der Praxisübernahme 2008 von seinem Vater entstand die Idee, dass man sich doch mit anderen Berufskollegen zusammenschliessen und in einer gemeinsamen Infrastruktur die hausärztliche Grundversorgung anbieten solle. Die darauffolgenden Jahre waren geprägt von vielen Sitzungen und der Suche nach Räumlichkeiten. In Dr. med. Jakob Rizzi sollte er einen Sparringspartner finden und mit den weiteren in der Folge dazu gestossenen Ärzten wurde der eingeschlagene Weg neben dem Praxisalltag gegangen. Die Aktiengesellschaft mit Rizzi als Verwaltungsratspräsident und Bickel als dessen Stellvertreter wurde gegründet und zählt bis heute insgesamt 11 Aktionäre, die allesamt als Arzt oder Ärztin im Zentrum tätig sind. Die Unabhängigkeit von Krankenversicherungen oder anderen Investoren bleibt bis heute ein zentraler Gedanke.

Die Idee, die Grundversorgung der Region Rapperswil-Jona zu sichern, mündete in der heutigen Zusammenarbeit von 4 Kinderärztinnen, 10 Hausärzten (davon 1 Geriater, 1 Kardiologe, 3 Sportmediziner) und 2 Gynäkologinnen. Das Angebot wird abgerundet durch Physiotherapeuten, Traditionelle Chinesische Medizin, Ernährungsberatung, Diabetesberatung, Psychologische und Psychotherapeutische Beratung. Im Haus werden insgesamt 56 Mitarbeiter beschäftigt, wobei sich der Betrieb auch in der Ausbildung und Lehre engagiert.

Im Lauf des Jahres 2018 stellte sich das Sportmedizinerteam bestehend aus Dr. med. Bickel, Dr. med. Bürgi und Dr. med. Laupheimer in Zusammenarbeit mit der Physiotherapie Greter der Herausforderung einer Zertifizierung durch Swiss Olympic. Seit Januar 2019 trägt rappjmed stolz den Zusatz «Sport Medical Base approved by Swiss Olympic» und reiht sich somit in nur weitere 25 Sport Medical Bases von Swiss Olympic im Land ein.

Diverse nationale und regionale Sportvereine sowie verschiedenste Einzelsportler auf Breiten- und Leistungssportniveau werden von den Sportärzten intensiv betreut und freuen sich mit rappjmed über diesen tollen Erfolg.

(OM)