Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
09.11.2022
10.11.2022 11:48 Uhr

Schwing-Boom in Rapperswil-Jona

Die Rapperswiler Bösen freuen sich über viele neue Mitglieder.
Die Rapperswiler Bösen freuen sich über viele neue Mitglieder. Bild: Schwingerverband
Mit 174 neuen Vereinsmitgliedern, vielen Neuanmeldungen bei den Jungschwingern sowie durchwegs gelungenen Schwingfesten und Anlässen blicken die Rapperswiler «Bösen» auf ein gutes Jahr zurück. Nur die sportliche Bilanz hält mit dem positiven Gesamteindruck nicht ganz Schritt.

Im Hotel «Schützenhaus» in Uznach durfte Präsident Adrian Oertig, Goldingen 90 stimmberechtigte Mitglieder und einige Gäste zur 92. Generalversammlung des Schwingerverbandes Rapperswil und Umgebung begrüssen. In Minne erledigte sich der geschäftliche Teil, und auch die neuen Statuten passierten die GV diskussionslos. Das Verbandsfest und der Buebeschwinget in Wagen, sowie der 63. Rickenschwinget waren im zu Ende gehenden Jahr beste Werbung für den boomenden Schwingsport.

Nicht zufrieden war der Technische Leiter Tobias Riget, Schänis. Die zehn gewonnenen Kränze in der Saison 2022 sind die schwächste Bilanz seit Jahrzehnten. Nach wie vor ruhen die Hoffnungen auf den ganz Jungen, die mit 46 Zweigen weiter im Aufwärtstrend sind.

Seit dem erfolgreichen Schnuppertag Anfangs September auf dem Aussenplatz in Dorf-Schänis und wohl auch im Sog des ESAF Pratteln, verdoppelte sich die Beteiligung an den wöchentlichen Trainings in Schänis und Wagen, sodass J+S-Leiter Pirmin Jud, Schänis, ab Januar vermutlich eine Aufteilung auf zwei Trainingsabende in der Halle Schänis vornehmen wird. «Diese tollen Perspektiven überragen das Jahr 2022 und sind uns ein Ansporn für die Zukunft» sagte Präsident Adrian Oertig, der im übrigen auch im dritten Amtsjahr einen hervorragenden Job als Steuermann der «Rapperswiler» machte

Matthias Dörig, Rapperswil ist neuer Medienchef

Medienchefin Franziska Giger trat nach fünf Jahren zurück. Als Nachfolger wurde der in Uznach aufgewachsene frühere Journalist und Redaktor Matthias Dörig gewählt, der heute in Rapperswil wohnt und dort eine Kommunikationsagentur leitet. Der Vorstand präsentiert sich wie folgt: Präsident: Adrian Oertig; Vizepräsident: Hans Peter Kamer, Benken; Technischer Leiter 1: Tobias Riget; Techn. Leiter 2: Peter Bühler, Weesen, Jungschwingerleiter: Pirmin Jud; Versicherungskassier: Ivo Zwingli, Kaltbrunn; Aktuarin: Michelle Kempf-Brunner, Benken; Kassier: Martin Glaus, Schänis; Materialverwalter: Reto Holdener, Amden; Medien; Verbandsschwingen: Jean Claude Leuba, Kaltbrunn.

Im Revisorenteam demissionierte nach 20 Jahren Thomas Rüegg, Benken. An seine Stelle wurde Stefan Tremp, Mollis, zusammen mit Urs Hager, Benken und Willi Giger, jun., Pfäffikon, gewählt. Auch der souveräne OK-Chef vom Rickenschwinget, Ivo Reichenbach, Rapperswil, wurde mit Applaus bestätigt.

Verbandsschwingfest am 16. April in St.Gallenkappel

Der traditionelle Verbands-Hosenlupf wird bereits Mitte April die regionale Schwingersaison eröffnen. Vor dem Rickenschwinget am 6. August 2023 wird am Samstag zuvor der Kant. Nachwuchs-Schwingertag auf dem gleichen Platz mit der bestehenden Infrastruktur durchgeführt. 

Ehrend gedachte die Versammlung u.a. dem verstorbenen Gründer des Rickenschwingets, dem in Ermenswil aufgewachsenen ehemaligen Kantonalpräsidenten Walter Spiess, Schwarzenberg. Ein zu Herzen gehendes Jodellied vom Trio Rosalis umrahmte auch diese Ehrung aufs Schönste.

Grussbotschaften überbrachten Walter Hofmann, Geschäftsführer vom ESAF 2025 im Glarnerland+ und Veteranenobmann Martin Schmucki, Schänis. Mit einem herzlichen Dank an alle mithelfenden Mitglieder und vor allem an die Verbandsponsoren, ohne die ein Verbandsleben im heutigen Umfang kaum mehr zu stemmen wäre, leitete Präsident Oertig über zum gemütlichen Teil der dank perfektem Service durch das Schützenhaus-Team die grosse Schwingerfamilie noch einige Zeit bei bester Laune hielt.

Schwingerverband Rapperswil und Umgebung