Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Freizeit
03.10.2022

So vielfältig präsentiert sich die Olma 2022

In zehn Tagen startet die diesjährige Olma – mit einem Mix aus Tradition und Innovation.
In zehn Tagen startet die diesjährige Olma – mit einem Mix aus Tradition und Innovation. Bild: Olma
Vom 13. bis 23. Oktober 2022 warten an der Olma St.Gallen spannende Sonderschauen zu aktuellen Themen sowie kultige Attraktionen und rund 500 Aussteller auf das Publikum. Gastkanton ist Graubünden.

Die Olma ist ein Treffpunkt für Generationen, ein Ort für einmalige Kindheitserlebnisse, ein Marktplatz mit rund 500 Ausstellenden, ein Volksfest mit Kultcharakter und für viele Ostschweizerinnen und Ostschweizer ein Fixtermin im Jahreskalender.

«Die Olma ist für die Region identitätsstiftend. Das macht uns sehr stolz und verpflichtet uns, Jahr für Jahr ein ansprechendes Programm zu bieten, das mit der Zeit geht. Wir wollen uns nicht auf den bekannten Angeboten ausruhen, sondern entwickeln die Messe von Jahr zu Jahr weiter», sagt Christine Bolt, Direktorin Olma Messen St.Gallen. So erwartet die Besucherinnen und Besucher auch in diesem Jahr Neues und Unbekanntes.

Eine Entdeckungsreise

Innovative Produkte und Ideen rund um Themen wie Mobilität, Nachhaltigkeit, Landwirtschaft oder Ernährung sind Teil verschiedener Sonderschauen. Spielerisch lernen die Besucherinnen und Besucher bei «go! Mobilität» in der Halle 9.0 neue Fahrzeugtypen kennen, die mit Gas, Wasserstoff, Strom oder Benzin betrieben werden. Zu sehen gibt es dort auch einen Elektro-LKW sowie ein wasserstoffbetriebenes E-Bike.

In der Sonderschau «Erlebnis Nahrung» dreht sich alles um Getreide und Hülsenfrüchte, Fleischersatzprodukte, neue Landwirtschaftsmethoden und Esskultur. Thematisiert werden in der Aussenhalle F6 auch mehrere ETH-Start-ups. Darunter auch das Schweizer Unternehmen «Planted Foods», das mit pflanzenbasiertem «Fleisch» schon mehrfach von sich reden machte oder «Yasai», ein Unternehmen, das sich dem «vertical farming» – also dem vertikalen Ackerbau – verschrieben hat.

An der Ausstellung «Die geheimnisvolle Welt des Elektroschrotts» von SENS eRecycling können sich Neugierige mit einer 3D-Virtuality-Brille mitten in einen Recyclingbetrieb beamen. In der Halle 3.0 erleben sie hautnah, wie zukunftsweisende Technologien und modernste Maschinen im Zusammenspiel mit präziser Handarbeit Schadstoffe entfernen und wie aus Altgeräten kostbare Rohstoffe wie Gold, Aluminium, Kupfer oder Eisen zurückgewonnen werden.

Im Zeichen der Tradition

Mit den Schwerpunktthemen Landwirtschaft und Ernährung pflegt die Olma auch 2022 den traditionellen Teil ihres Profils. So werden die Besucherinnen und Besucher, welche für die bekannten Olma-Attraktionen nach St.Gallen kommen, das Messegelände einmal mehr zufrieden verlassen: Geschafft vom eifrigen Mitfiebern beim Säulirennen, satt von der besten Bratwurst der Welt und beeindruckt von spannenden Tierpräsentationen in der Arena.

«Es gibt alles, was es für eine typische Olma braucht – und noch viel mehr», sagt Katrin Meyerhans, Leiterin Bereich Messen der Olma Messen St.Gallen. Ganz im Zeichen der Tradition stehen auch Veranstaltungen wie die Olma Alpkäse-Prämierung, der Tag der Tambouren, Pfeifer und Claironisten, das Olma-Preisjassen oder der Tag der Volkskultur am zweitletzten Messetag.

«aifach gspunna!»

Mit Graubünden hat die diesjährige Olma einen Gastkanton, der keine Mühen scheut, sich dem Publikum von seiner besten Seite zu präsentieren. Der Ehrengast zeigt sich als attraktiver Wohn- und Arbeitskanton sowie als traditionsverbundener und moderner Tourismus-, Bildungs- und Landwirtschaftskanton. Eigenschaften, die für eine Olma kaum passender sein könnten.

Auf dem Programm stehen mehrere Highlights: Eines davon ist der Versuch, mit den längsten Capuns der Welt zu produzieren. Das Motto des diesjährigen Gastkantons «aifach gspunna!» ist also Programm.

Zudem feiert der Ehrengast am Samstag, 15. Oktober, mit Pauken und Trompeten den «Tag des Gastkantons». Über 1'000 Teilnehmende, darunter 13 Musikformationen, marschieren, singen und tanzen beim Umzug durch die St.Galler Innenstadt. Anschliessend lädt Graubünden zum Festakt in der Olma-Arena ein.

Olma 2022: Unzählige Highlights

  • Rund 500 Ausstellende mit Spezialitäten, Neuheiten und Klassikern
  • Gastkanton Graubünden mit dem Motto «aifach gspunna!»
  • Tierische Highlights im Stall und in der Arena
  • Themenwelt «Erlebnis Nahrung» mit dem Motto «Neues essen – neues Essen?»
  • Themenwelt «go! Mobilität» mit den Treibstoffen der Zukunft
  • Themenwelt «Farming Simulator Gaming Zone» für virtuelles Bauern
  • Sonderschau «Zukunft regionales Bauen»
  • Stärke beweisen an der «OLMA Ninja-Challenge»
  • Schweizer Handwerkskunst
  • Kleintier-ArenaSäulirennen
  • Tag der Tambouren, Pfeifer und Claironisten am letzten Messetag
  • Ein abwechslungsreiches Forumsprogramm mit Alpkäse-Prämierung, Tag der Bäuerin und Start-up-Forum
  • u.v.a
PD, Genossenschaft Olma Messen