Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
03.10.2022
02.10.2022 22:04 Uhr

Tourismus Forum Zürichsee: neuer Rekord

Das erfolgreiche Team des diesjährigen Tourismusforums: (v.l.n.r.) Richard Gutjahr, Thomas Wüthrich, Cornelia Bösch, Tobias Treichler, Duo RICKLIN & SCHAUB.
Das erfolgreiche Team des diesjährigen Tourismusforums: (v.l.n.r.) Richard Gutjahr, Thomas Wüthrich, Cornelia Bösch, Tobias Treichler, Duo RICKLIN & SCHAUB. Bild: Boris Baldinger Photography
Am Donnerstagabend zog es eine Vielzahl Interessierter Touristikfachleute und Gäste aus zugewandten Branchen ins ENTRA Rapperswil. Der Abend setzte neue Massstäbe.

Ein vielfältiges Programm mit hochkarätigen Fachreferenten und einem preisverdächtigen Comedy-Music-Act war sicher der Grund, weshalb Simon Elsener, Präsident von Rapperswil Zürichsee Tourismus, eine neue Rekordzahl an Teilnehmern im ENTRA, einer für diesen Anlass perfekten Location, begrüssen konnte. Noch nie besuchten so viele Interessierte diesen Anlass. Gäste aus Hotellerie, Gastronomie, Freizeit- und Kulturangeboten, sowie Vertreter aus Wirtschaft, Bildung und Politik nahmen am Forum teil.

Grösster touristischer Netzwerkanlass der Region

Simon Elsener: «Es freut mich zu sehen, dass der Anlass auf solch grossen Anklang stösst und in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut werden konnte.» Zum ersten Mal wurde die Marke von 200 Anmeldungen geknackt. Als Moderatorin durch den Anlass führte die Journalistin Cornelia Bösch, bekannt aus der Tagesschau SRF.

  • Simon Elsener, Präsident Zürichsee Tourismus, begrüsst über 200 Teilnehmer aus der Tourismusbranche. Bild: Markus Arnitz/Linth24
    1 / 2
  • Forums-Teilnehmer bei der Führung durch das ENTRA. Bild: Markus Arnitz/Linth24
    2 / 2

Visionäre Referate

Thomas Wüthrich, Direktor von Zürich Tourismus, führte die Gäste durch das MICE-Geschäft (Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions) von Heute und Morgen. Sein Fokus lag auf den fünf wichtigsten Aspekten, auf welche sich Businessevents in Zukunft ausrichten sollen.

Das Schlussreferat hielt der bekannte Reporter und Journalist Richard Gutjahr mit seinen Ausführungen zur Zukunft des Tourismus in Zeiten des digitalen Wandels. Der Kern seiner Botschaft war überraschend. Oder aber gar nicht. Trotz der rasanten digitalen Entwicklung, die es uns erlaubt, mit einem Avatar in der virtuellen Welt an unbekannte Orte, oder in selbstfahrenden Taxis zu reisen, bleibt eine Sehnsucht und ein Bedürfnis von der ganzen Technik nicht bedient und unbefriedigt: das eigene, persönliche, greifbare, fühlbare Erlebnis in einer natürlichen, nicht digitalen Welt und Umwelt. DAS ist die Stärke eines lebendigen und innovativen Tourismus, den keine künstliche Welt ersetzen kann.

  • Cornelia Bösch, Journalistin und Moderatorin Tagesschau SRF im Gespräch mit Journalist Richard Gutjahr, über Tourismus in Zeiten des digitalen Wandels. Bild: Markus Arnitz/Linth24
    1 / 2
  • Thomas Wüthrich, Direktor von Zürich Tourismus verrät wichtige Aspekte zu Business-Events Bild: Markus Arnitz/Linth24
    2 / 2

Comedy und Kulinarik

Als Intermezzo zwischen den einzelnen Blöcken, kam das Publikum in den Genuss durch das für den Swiss Comedy Award nominierte Duo RIKLIN & SCHAUB. Genialer Sprachwitz, gepaart mit musikalischer Verve, auf die Tourismusregion Zürichsee ausgerichtete Anekdoten rissen zu Begeisterung hin.

Den Abschluss feierten die Gäste bei einem Apéro mit regionalen Spezialitäten. Dieser Teil des Abends ist für viele Teilnehmende ein wichtiger Bestandteil des Forums, um neue und bestehende Kontakte zu pflegen.

  • Das für den Swiss Comedy Award nominierte Duo RIKLIN & SCHAUB mit ihren musikalischen Erzählungen. Bild: Markus Arnitz/Linth24
    1 / 2
  • Mit einem Lächeln zubereitet: Kulinarische Apéro-Höhenflüge von Köchen des Seedamm Plaza. Bild: Markus Arnitz/Linth24
    2 / 2
Markus Arnitz, freier Mitarbeiter Linth24