Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Leserbrief
Kanton
20.09.2022

Ja zu Wil West ist Ja zu nachhaltiger Infrastruktur

Der Benkner Sandro Morelli (kl.), Präsident der Mitte Linth, sieht viele Gründe, die aus seiner Sicht für ein Ja zu Wil West sprechen.
Der Benkner Sandro Morelli (kl.), Präsident der Mitte Linth, sieht viele Gründe, die aus seiner Sicht für ein Ja zu Wil West sprechen. Bild: Wil West / CVP Benken
In wenigen Tagen wird im Kanton St.Gallen über die Arealentwicklung Wil West abgestimmt. Für Sandro Morelli, Präsident der Mitte Linth, ist klar: Er wird Ja stimmen – auch wegen der Nachhaltigkeit.

«Am 25. September stimmen wir über die Arealentwicklung Wil West ab.

Im Zuge dieser Erschliessung des Areals Wil West soll die Infrastruktur ausgebaut und modernisiert werden. Nebst einer ansprechenden und in jeglicher Hinsicht nachhaltigen Raumplanung sind auch verkehrliche Verbesserungen vorgesehen.

Vor allem aber stärkt Wil West die Wirtschaft und schont gleichzeitig die Umwelt. Das Projekt schafft Lebensqualität und zusätzliche Begegnungsräume für die Bevölkerung. Die Nachhaltigkeit des Vorhabens zeigt sich auch im Umgang mit dem Landwirtschaftsland, das durch das Projekt nicht verloren geht, sondern entsprechend andernorts kompensiert wird. Zugleich wird der Zersiedelung entgegengewirkt und der vorhandene Raum optimal genutzt.

Aus all diesen Gründen ist für mich klar: Ich stimme am 25. September Ja zum Kantonsratsbeschluss über einen Sonderkredit für die Arealentwicklung Wil West.»

Sandro Morelli, Präsident Mitte Linth, Benken