Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Lifestyle
03.09.2022
03.09.2022 17:29 Uhr

Kinobar Leuzinger mit Film und Talk über Hebammen

«Hebammen – Auf die Welt kommen» begibt sich auf die Spuren der natürlichsten Sache der Welt.
«Hebammen – Auf die Welt kommen» begibt sich auf die Spuren der natürlichsten Sache der Welt. Bild: © Steff Bossert
Der Dokumentarfilm «Hebammen – Auf die Welt kommen» beleuchtet die natürlichste Sache der Welt und wird am Mittwochabend, 7. September 2022, in der Rapperswiler Kinobar Leuzinger gezeigt, mit Talk danach.

In der Schweiz werden immer mehr Kinder geboren – und Hebammen sind zur Stelle, helfen den Frauen auf dem Weg der Mutterschaft und den Babys auf die Welt. Diese intimen und manchmal überraschenden Momente im Zusammenspiel zwischen Mutter und Kind sowie der Hebamme zeigt der Dokumentarfilm «Hebammen – Auf die Welt kommen» von der Filmemacherin Leila Kühni.

Ja, in der Schweiz besteht der Anspruch, dass jede Schwangere eine Hebamme zur Seite hat. Zumindest bei der Geburt. Vor und während der Geburt und auch für das nachfolgende Wochenbett spielen die Hebammen eine zentrale Rolle. «Ich war sehr beeindruckt, wie sich die Hebammen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Geschichten der Frauen einlassen konnten. In ihrem Alltag bewegen sie sich stets im Spagat zwischen der medizinischen Betreuung und der Begleitung von existenziellen Sorgen», sagt Leila Kühni. Der Film «Hebammen – Auf die Welt kommen» thematisiert fundamentale und existenzielle Augenblicke des menschlichen Lebens, die im gesellschaftlichen, kulturellen Diskurs häufig zu kurz kommen.

Filmemacherin Leila Kühni konnte in ihrem Film intime und manchmal überraschende Momente einfangen. Bild: Verein Einhornfilm

Haus- und Spitalgeburten im Fokus

Leila Kühni zeigt verschiedene Hebammen in ihrem Alltag mit den Paaren. Mit Helena tauchen wir in die Welt der Hausgeburt ein. Für sie ist die Geburt etwas Natürliches, das am besten gelingt, wenn man möglichst nicht eingreift. Lucia ist Beleghebamme und geht mit den Frauen für die Geburt ins Spital. Im Vordergrund steht für sie die Selbstbestimmung der Frau. Jeanette, Sara und ihr Team zeigen uns den geschäftigen Spitalalltag. Sie begleiten die Frauen routiniert und empathisch durch die existenzielle Erfahrung. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: gesunde Mütter und gesunde Kinder.

Noch nie sind in den letzten 50 Jahren mehr Geburten verzeichnet worden als 2021. All diese Frauen und Familien waren – und sind in Zukunft – auf fachliche und einfühlsame Unterstützung von Hebammen angewiesen. Insbesondere auch nach der Geburt für die Nachsorge zu Hause – das Wochenbett. Um diesem Umstand gerecht zu werden, müssen in der Schweiz genügend Hebammen ausgebildet werden.

Der Trailer bietet einen kleinen Vorgeschmack auf den Film.

Sondervorstellung von «Hebammen – Auf die Welt kommen» in der Kinobar Leuzinger, Rapperswil, am Mittwoch, 7. September 2022, inklusive Gesprächen mit lokalen Hebammen im Anschluss. Tickets gibt es hier.

Filmstart: 18:00 Uhr

Verein Einhornfilm