Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
25.08.2022
28.08.2022 16:43 Uhr

FCRJ: Endlich drei Punkte

Neuer Trainer, neues Glück.
Neuer Trainer, neues Glück. Bild: FCRJ
Der FC Rapperswil-Jona besiegt den FC Bulle auswärts mit 2:0 und holt unter dem neuen Trainer David Sesa die ersten drei Punkte der Saison. Doch der Aufsteiger machte es dem FCRJ nicht leicht.

Voller Energie startete der FCRJ am Mittwochabend gegen Aufsteiger Bulle in das Spiel. Der erste Abschluss durch Enzo Grasso erfolgte bereits in der 7. Minute. Unter dem neuen Trainer David Sesa schienen Manöver in die Tiefe plötzlich aufzugehen. Immer wieder setzten vor allem Grasso und Christian Konan Akzente in der Offensive. Durch kleine Fehler machten sich die Rapperswiler allerdings das Leben in der Folge selbst schwer. In der 30. Minute gerieten sie beinahe mit 0:1 in Rücklage. Die Latte rettete FCRJ Goalie Diego Yanz vor einer Schmach nach dessen Ausflug ausserhalb des Sechzehners. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit schaffte es der FCRJ dann die Fehlerquote zu minimieren, spielte immer wieder nach vorne und wurde kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit mit dem 1:0 belohnt. Christian Konan drückte den Ball in der 42. Minute über die Linie, nachdem er kurz zuvor mit einem Weitschuss gescheitert war.

Glück für sich beansprucht

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Der FCRJ marschierte munter an und wusste den Konterangriff geschickt zu entschärfen. Bis die Mannschaft sich in der 63. Minute den Wind abermals selbst aus den Segeln nahm. Von dort an kassierte der FCRJ zwei gelbe und eine rote Karte innerhalb von nur knapp fünf Minuten. Der Sieg schien gefährdet. Rapperswil wurde plötzlich nervös. Und Bulle bekam in der 70. Minute einen Penalty zugesprochen. Aber Yanz – der kurz davor ebenfalls Gelb sah – hielt den Elfer.

Der FC Bulle schaffte es in der Folge nicht, aus seiner Überzahl Profit zu schlagen. Und als Suter in der 77. Minute entwischt und zum 2.0 einschiebt, ist die Sache gegessen. Der FC Rapperswil-Jona gewinnt in Bulle also nicht ganz unglücklich mit 2:0 und sichert sich unter dem neuen Trainer David Sesa die ersten drei Punkte der Saison.

FCRJ