Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
15.08.2022
15.08.2022 18:34 Uhr

Kapo-Infos zum Schulstart im Kanton St.Gallen

Kinder beim Überqueren einer Strasse: Zum Schulanfang bittet die Kapo St.Gallen die Verkehrsteilnehmenden um Rücksicht. (Symbolbild)
Kinder beim Überqueren einer Strasse: Zum Schulanfang bittet die Kapo St.Gallen die Verkehrsteilnehmenden um Rücksicht. (Symbolbild) Bild: Kapo SG
Ab heute sind die Kindergarten- und Schulkinder wieder unterwegs und wollen sicher an ihrem Ziel ankommen. Dafür sind die Kinder angewiesen auf die Rücksicht aller VerkehrsteilnehmerInnen.

Die Sommerferien sind vorbei und die Kinder begeben sich auf ihre Schulwege. Für Kinder ist der Schulweg ein erster Schritt in die Selbständigkeit und ein wichtiger Spiel- und Erlebnisort. Dabei sind sie Lernende im Verkehr. Sie üben, sich im Verkehr sicher zu bewegen und Gefahren einzuschätzen.

Für den Umgang mit den Gefahren im Strassenverkehr sind Kinder auf eine sichere Lernumgebung und die Unterstützung aller Verkehrsteilnehmenden angewiesen.

Gefahren auf dem Schulweg

Jedes Jahr verunfallen rund 180 Kinder in der Schweiz schwer, davon leider auch einige tödlich. Von diesen Kindern war etwa die Hälfte zu Fuss und ein Drittel mit dem Velo unterwegs. Oft verunfallen Kinder auch in ihrer Freizeit, zum Beispiel auf dem Weg zum Sportverein, Spielplatz oder Schwimmbad.

Die grösste Unfallgefahr für Kinder besteht dann, wenn sie zum ersten Mal allein auf dem Schulweg unterwegs sind. Kinder im Alter zwischen 5 und 10 Jahren verunfallen vor allem zu Fuss. Mit zunehmendem Alter auch mit dem Velo.

Für Verkehrsteilnehmende gilt

Kinder sind Lernende im Verkehr. Sie sind noch nicht vertraut mit den Gefahren, können Geschwindigkeiten und Distanzen noch nicht richtig einschätzen und haben keine Vorstellung, wie lang der Anhalteweg eines Fahrzeugs ist.

Verlangsamen Sie nicht nur, sondern stoppen Sie Ihr Fahrzeug immer, wenn ein Kind die Strasse überqueren möchte. Denn Kinder lernen von der Polizei, die Strasse erst zu überqueren, wenn die Räder stillstehen.

  • Fahren sie vorausschauend und langsam, wenn mit Kindern im Strassenraum gerechnet werden muss.
  • Halten Sie vollständig an, wenn ein Kind mit Vortritt die Strasse queren will.
  • Verzichten Sie auf Handzeichen, damit sich das Kind auf den übrigen Verkehr konzentrieren kann.
  • Geben sie dem Kind die Zeit, die es braucht und bleiben Sie so lange stehen, bis das Kind die Strasse überquert hat.

Für Schulkinder und Eltern gilt

Warte – Vor dem Überqueren der Strasse immer stehen bleiben. Der Randstein ist der Stoppstein.

Luege – Auf beide Seiten schauen, ob ein Fahrzeug kommt.

Lose – Gut hinhören. Manchmal hört man etwas, das man nicht sieht.

Laufe – Erst gehen, wenn kein Fahrzeug kommt oder wenn die Räder stillstehen. Nie rennen und beim Überqueren weiterhin auf den Verkehr achten (Kontrollblick).

  • Wählen Sie für ihr Kind den sichersten und nicht den kürzesten Schulweg.
  • Üben Sie den Schulweg mit ihrem Kind und machen Sie auf Gefahrenstellen aufmerksam.
  • Kleiden Sie ihr Kind gut sichtbar mit auffallenden Farben und reflektierenden Materialien.
  • Unterstützen Sie ihr Kind, indem Sie die Verkehrsregeln selber einhalten und erklären.

Weitere Informationen auf: So machen wir Schulkinder sicher (schulweg.ch)

Kapo SG