Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
02.08.2022

FCRJ rüstet weiter auf

Soll die Defensive stabilisieren: Mattia Cinquini vom FC Lugano.
Soll die Defensive stabilisieren: Mattia Cinquini vom FC Lugano. Bild: FCRJ
Der FCRJ verpflichtet den Verteidiger Mattia Cinquini vom FC Lugano. Der 32-jährige Italiener unterschreibt einen Einjahresvertrag.

Der erfahrene Innenverteidiger Mattia Cinquini, der zuvor beim FC Lugano und dem FC Chiasso unter Vertrag stand wechselt auf die neue Saison hin zum FC Rapperswil-Jona. Cinquini unterschreibt einen Vertrag bis 2023. 

Cinquini, soll das Loch in der Verteidigung stopfen. „Wir haben mit Rohrbach und Mesonero zwei Innenverteidiger, die in dieser Vorbereitung wegen Verletzungen bis dato noch kein Training absolvierten. Zudem wurde Timo (Harperink) im Mai am Knie operiert. Dies zwang uns zu reagieren. Mit Mattia haben wir einen erfahrenen Innenverteidiger verpflichtet, welcher eine enorm tiefe Fehlerquote hat und das Spiel sehr gut lesen kann“, sagt FCRJ Sportchef Stefan Flühmann über den 32-jährigen Cinquini.

FCRJ