Eschenbach
05.04.2019

ESCHENBACH KLÄRT BEDARF NACH ALTERSWOHNUNGEN

Der Gemeinderat von Eschenbach will klären, ob östlich vom Altersheim «Berg» Alterswohnungen gebaut werden sollen und startet dazu eine Umfrage.

Der Gemeinderat hat sich in der letzten Zeit sehr intensiv mit der Organisation für eine mögliche Realisierung von Alterswohnungen in St. Gallenkappel auseinandergesetzt. Eine Petition der Bürgerinnen und Bürger der damaligen Gemeinde St. Gallenkappel bildete die Grundlage dazu. Es wurde gefordert, zu prüfen, ob östlich des Altersheims Berg Alterswohnungen gebaut werden könnten. Der Gemeinderat kann sich das grundsätzlich vorstellen und hat darüber an den Bürgerversammlungen jeweils über den Stand der Abklärungen orientiert.

Während dieser Zeit hat sich die Gemeinde Eschenbach auch in Goldingen und St. Gallenkappel sehr gut entwickelt und es sind zahlreiche Wohneinheiten neu entstanden. Der Gemeinderat sieht sich selbst nicht als Investor in Sachen Wohnungsbau, sondern könnte sich vorstellen, das Land für eine Trägerschaft in der Form einer Genossenschaft oder Stiftung, die sich im Betrieb von Alterswohnungen auskennt, im Baurecht zur Verfügung zu stellen.

Es wurden diesbezüglich auch schon Kontakte geknüpft. Damit aber «nicht auf Sand» gebaut wird, ist es angezeigt, nun eine Bedürfnisabklärung zu starten, ob konkretes Interesse an der Miete einer Alterswohnung im Bereich Altersheim Berg besteht. Die unverbindliche Rückmeldung der Bedürfnisabklärung gibt dem Gemeinderat weiteren Aufschluss über das weitere Vorgehen.

Über die Auswertung informiert der Gemeinderat zu einem späteren Zeitpunkt.

(OriginalMeldung, Autor: Gemeinderat Eschenbach)