Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
27.05.2022

Die Blues-Lady vom Zürichsee singt am blues'n'jazz

Lilly Martins Konzerte lassen keinen Zuschauer kalt.
Lilly Martins Konzerte lassen keinen Zuschauer kalt. Bild: zVg
Lilly Martin reitet zurzeit auf einem Hoch: Ihre neue CD erhält begeisterte Kritiken, und mit dem Auftritt am Blues'n'Jazz erfüllt sich ein alter Wunsch der Blues-Sängerin.

Wenn Lilly Martin mit ihrer Band am Freitag, 10. Juni, beim Blues'n'Jazz auftritt können sich sowohl Blues-Puristen wie auch pop-orientierte Zuhörer freuen. Denn die New Yorkerin, die mit ihrem Lebens- und Bühnenpartner Michael Dolmetsch seit Jahren am Zürichsee wohnt, hat den Blues in vielen Facetten drauf. Wie sie auf ihrer brandneuen CD «Lookout» einmal mehr beweist. Von gefühlsvollen Balladen über treibende Rockstücke bis hin zum erdigen Blues kann sie alles äusserst überzeugend singen. 

Beim Interview im hauseigenen Aufnahmestudio erzählt Martin, dass es zurzeit sehr gut laufe. «In den nächsten Tagen feiern wir die CD-Release am Blues Festival Baden und dann freuen wir uns auf den Auftritt in Rapperswil», sagt sie. Michael Dolmetsch fügt hinzu, dass sie schon lange auf einen Gig in der Rosenstadt gehofft hätten. «Wir haben es schon einige Male probiert, aber stets nur höfliche Absagen bekommen. Aber schliesslich hat es jetzt geklappt», sagt Dolmetsch. Es sei übrigens durchaus möglich, dass der Gewinn des Swiss Blues Award 2020 dabei hilfreich gewesen sei. Dolmetsch ist nicht nur der begnadete Keyboarder und Gitarrist der Band, sondern als Produzent und Arrangeur auch für die Aufnahmen im Studio zuständig. Die Songs schreiben Lilly und er gemeinsam. 

Lilly Martin und MIchael Dolmetsch vertrauen sich überall 100-prozentig. Bild: Jérôme Stern/Linth24

Was gefällt Lilly Martin besonders am Rapperswiler Musikfestival? Sie seien schon einige Male als Zuhörer dabei gewesen und empfänden es als ein Anlass mit sympathischen Bands wie auch Besuchern. «Die Organisation ist gut und das Programm ist sehr vielfältig. Ausserdem liebe ich die Stadt sowieso und bin ein grosser Fan. Ich mag es dorthin zu gehen, um zu Essen oder zu shoppen.» Irgendwie sei ihr der Ort nicht nur geographisch näher als Zürich, sagt die Männedörflerin. 

Auch auf ihrem neuen Album «Lookout» überzeugen die Songs mit raffinierten Arrangement – und der wunderbar einfühlsamen Stimme Martins. Mal soulig im Track «Good Love», mal hauchend in der Ballade «Desperado»: Immer findet die Sängerin die überzeugende Interpretation. Wobei die Bandbreite der Songs nie auch nur einen Hauch von Langeweile aufkommen lässt. «Urban Blues» nennt sie ihren Stil und man hört ihrem Background, ihre Jugend in New York. 

 

Mit der Erfahrung der Grossstadt interpretiert Lilly Martin den Blues Bild: zVg

Blues'n'Jazz Rapperswil-Jona

10. bis 12. Juni. Der Auftritt der Lilly Martin Band findet am 10. Juni, um 19 Uhr Uhr, auf der Hauptbühne am Fischmarktplatz statt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Jérôme Stern, Linth24