Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
08.05.2022
07.05.2022 14:09 Uhr

Kunstmalerin spendet alle ihre Einnahmen

Die 87-jährige Marth Waldvogel zeigt eines ihrer surrealen Bilder.
Die 87-jährige Marth Waldvogel zeigt eines ihrer surrealen Bilder. Bild: Hans Peter Rathgeb
Die Rapperswil-Jonerin Marth Waldvogel stellt im Restaurant Porthof in Jona 30 ihrer zahlreichen Bilder aus, möchte so viele wie möglich verkaufen und alles Geld für die Ukraine Flüchtlinge und das WTL spenden.

Je 50 Prozent der Einnahmen aus dem Verkauf aller Bilder im Porthof sollen an die Ukraine Flüchtlinge und das WTL gehen. Das WTL ist auch Betreiber des Restaurant Porthof. Mit dieser guten Tat will die 87-jährige, bestens bekannte Kunstmalerin Marth Waldvogel denen helfen, die es nötig haben.

«Ich male heute noch fast jeden Tag»

Marth Waldvogel stammt ursprünglich aus Luzern, wo sie zuerst auf Geheiss ihres Vaters eine Handelsschule besuchen musste, obwohl ihr Traum schon damals immer gewesen war, die Kunstgewerbeschule zu besuchen. Als sie später berufstätig war, holte sie dies in Abendkursen nach. Doch malen tut sie schon seit ihrer frühen Jugend und heute noch fast jeden Tag! Beim berühmten Luzern Künstler Max Von Moos (1903-1979) ging sie in die Ausbildung. Von Moos war ein bedeutender Vertreter der modernen Schweizer Malerei und eine der bekanntesten und prägendsten Künstlerpersönlichkeiten der Zentralschweiz. In seiner surrealistischen Malerei kultivierte er den Zweifel als bildgenerierendes Prinzip.

Traumhafte farbige Blumensträusse berühren die Herzen der Betrachter. Bild: Hans Peter Rathgeb

Seit 1963 in Rapperswil-Jona

Seit 1963 lebt die gebürtige Luzernerin in Rapperswil-Jona. Ihr Mann arbeitete im Architekturbüro Riva und erlebte und prägte mit seinen Projekten viel in der Region, starb aber vor eineinhalb Jahren. Die Malerei hat Marth Waldvogel Mut und Zuversicht verliehen in der schweren Zeit des Verlusts. Schon in den 70er-Jahren war sie an Ausstellungen beteiligt auf Schloss Rapperswil, im Theater St. Gallen, im Kunsthaus Luzern und an vielen anderen Orten, auch zusammen mit anderen Berühmtheiten aus der Region wie Constantin Polastri, Jost Blöchliger, Edith Meili oder auch Ursus A. Winiger. Im Lenggis hat sie auch schon mit Schülern gemalt, im Atelier von Constantin Polastri.

Die ausgestellten Bilder im Restaurant Porthof in Jona zeigen vor allem Blumen in farbenfrohen Arrangements. Bild: Hans Peter Rathgeb

Bilder öffnen ihr Herz

Mit ihren farbenfrohen Bildern verzaubert die begabte Künstlerin die Betrachter. Sie ist auch überzeugt, dass ihre Bilder das Abbild ihres strahlenden Herzens sind. Sie freut sich auch, wenn sie damit in die Herzen aller Leute treffen kann. Die ausgestellten Bilder im Restaurant Porthof in Jona zeigen vor allem Blumen in farbenfrohen Arrangements. Waldvogel malt aber auch Landschaften und sogar auch etwas surreal und modern, wie das Bild, das sie auf dem Foto in ihren Händen trägt.

Sie verkauft ihre ausgestellten Bilder zum absolut erschwinglichen Preis von 400 Franken mit Rahmen. Wer sich nicht so viel leisten kann, darf auch einen qualitativ hochstehenden Druck für 100 Franken erwerben. Der gesamte Erlös wird, wie erwähnt, vollauf gespendet.

Noch bis Ende Mai im Porthof

Die Bilder von Marth Waldvogel sind noch bis Ende Mai im Café-Restaurant Porthof in der neuen Alterssiedlung in Jona zu sehen. Dieses ist von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr geöffnet (Dienstag nur bis 14 Uhr), Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis 16 Uhr. Die geschmackvollen antiken Möbel laden zudem für ein gemütliches Treffen ein.

Hans Peter Rathgeb