Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Weesen
05.05.2022

Plastik-Recycling nun auch in Weesen eingeführt

Die Gemeinde Weesen schliesst sich ebenfalls dem Sammelsystem von «Bring Plastic back» an.
Die Gemeinde Weesen schliesst sich ebenfalls dem Sammelsystem von «Bring Plastic back» an. Bild: sammelsack.ch
Seit dem 23. April 2022 bietet die Gemeinde Weesen ihrer Bevölkerung die Möglichkeit, Haushalt-Kunststoffe in speziellen kostenpflichtigen Sammelsäcken nachhaltig zwecks Wiederverwertung zu sammeln.

Verpackungen, Flaschen, Folien – Kunststoff ist im Haushalt allgegenwärtig. Nach Gebrauch sollte er aber nicht einfach weggeworfen werden, da viele der Materialien wiederverwertbar sind – Recycling lautet das Zauberwort.

Kunststoffe aus Haushalten sind in der Regel Lebensmittelverpackungen, erfüllen höchste Qualitäts- und Hygieneanforderungen, sind nur kurz im Umlauf und eignen sich darum besonders gut für das Recycling.

Mit diesem Thema hat sich die Gemeinde Weesen intensiv auseinandergesetzt und sich für eine gemeinschaftliche, nachhaltige und zukunftsorientierte Lösung entschieden.

Seit Samstag, 23. April 2022 (Bring- und Holtag) bietet die Gemeinde Weesen ihrer Bevölkerung die Möglichkeit, Haushalt-Kunststoffe in kostenpflichtigen und speziell dafür geeigneten Sammelsäcken von «Bring Plastic back» (www.sammelsack.ch), zu sammeln. Einen ersten Sammelsack von 35 lt erhalten die Weesner Haushaltungen mit einem spezifischen Karton-Flyer vorgängig zugestellt.

«Bring Plastic back»: Plastik-Recycling in über 500 Gemeinden

Das Sammelsystem «Bring Plastic back» wurde 2013 von der InnoRecycling AG/sammelsack.ch in Eschlikon TG lanciert und hat sich seither schweizweit in über 500 Gemeinden und auch in unserer Region erfolgreich etabliert. Im vergangenen Jahr wurden schweizweit insgesamt 5'500 Tonnen Haushalt-Kunststoffe gesammelt.

Das Sammelsystem ist nach den strengen Anforderungen des Vereins Schweizer Plastic Recycler (VSPR) zertifiziert. Die Zertifizierung beinhaltet ein komplettes und regelmässiges Stofffluss-Monitoring nach der Methode der EMPA. Dies garantiert, dass aus dem Plastikabfall auf sinnvolle Weise neue Rohstoffe gewonnen werden.

Der Sammelsack-Kreislauf zeigt den Ablauf der Wiederverwertung von Haushalt-Kunststoffen. Bild: sammelsack.ch

Kunststoff wiederverwerten statt vernichten

Damit Kunststoff recycelt werden kann, muss die Kunststoff-Qualität von Anfang an hoch sein. Ausschlaggebend sind die differenzierte Sammlung und Sortierung. Wenn Kunststoff richtig gesammelt, sortiert und weiterverarbeitet wird, kann er zwei, drei, oder sogar viermal recycelt werden. Haushalt-Kunststoffe sind in der Regel Lebensmittelverpackungen, welche hohe Qualitäts- und Hygieneanforderungen erfüllen und eignen sich daher besonders gut für das stoffliche Recycling.

Die gefüllten Sammelsäcke werden von regionalen Sammelpartnern eingesammelt, in Ballen gepresst und zur Sortierung transportiert. In der Sortieranlage im grenznahen Lustenau AT werden die Ballen aufgerissen und aufgelockert. Auf einem Förderband identifizieren Nahinfrarotscanner die unterschiedlichen Materialien, Druckluftventile trennen sie präzise voneinander. Trotz dieser modernen Technik erfolgt noch eine händische Nachkontrolle für ein bestmögliches Ergebnis.

Die sortenreinen Kunststoffe werden zu Ballen verpresst und dafür spezialisierten Recyclingbetrieben in der Schweiz und der EU zugeführt. Dort werden die Kunststoffe zerkleinert, gewaschen, getrennt und getrocknet. Die sauberen Kunststoff-Schnitzel werden anschliessend erhitzt, eingeschmolzen und zu Regranulat verarbeitet. Dieses hochwertige Material wird beispielsweise bei der Herstellung von Kabelschutzrohren, Folien und Flaschen eingesetzt und gelangt so zurück in die Haushalte.

Potenzial einer sinnvollen Sammlung erkannt

Der Gemeinderat Weesen hat das Potential einer gemischten Haushalt-Kunststoff-Sammlung erkannt und sich in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Gemeinsam mit dem Systembetreiber, der InnoRecycling AG / sammelsack.ch und dem Systempartner, Mahr AG Benken, wird nun die Kunststoff-Sammlung regional erweitert.

So funktioniert das Sammelsystem

Mit dem Kauf von Sammelsäcken (10er Rollen) wird ein Recyclingbeitrag gezahlt, der die gesamten Kosten für die Sammlung, Logistik und Wiederverwertung deckt. Die 35 Liter- oder 60 Liter-Sammelsack-Rollen sind wie die ordentlichen Abfallsäcke im Sparladen in Weesen zum Preis von CHF 17.00 (35 lt) und CHF 28.00 (60 lt) erhältlich.

Sämtliche Verkaufsstellen finden Sie hier.

Die gefüllten Sammelsäcke können an der Sammelstelle Entsorgungspark Weesen während den normalen Öffnungszeiten am Mittwoch und Samstag (vgl. Abfallkalender; www.weesen.ch/publikationen) abgegeben werden.

Kunststoffe: Recycling oder Entsorgung?

Was gehört in den Sammelsack?

  • Folien aller Art: Tragetaschen, Zeitschriftenfolien, Sixpackfolien, Kassensäckli
  • Plastikflaschen aller Art: Milch, Öl, Essig, Getränke, Shampoo, Putzmittel, Weichspüler
  • Tiefziehschalen wie Eier- und Guetzliverpackungen, Früchte-/Obst- und Fleischschalen
  • Eimer, Blumentöpfe, Kübel, Joghurtbecher
  • Verbundmaterialien wie Aufschnitt-, Käseverpackungen
  • Getränkekarton (Tetra Pak)

Separatsammlung: PET-Getränkeflaschen

Da bei jeder gekauften PET-Getränkeflasche ein vorgezogener Recyclingbeitrag vom Konsumenten/der Konsumentin bezahlt wird, können diese kostenlos an den Verkaufsstellen abgegeben werden.

Was gehört weiterhin in den ordentlichen weissen Kehrichtsack?

  • Stark verschmutzte Verpackungen von Grillwaren mit Marinade
  • Verpackungen mit Restinhalten, Einweggeschirr
  • Spielzeug, Gartenschläuche, Styropor (Sagex) usw.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sammelsack.ch.

Gemeinde Weesen / «Weesen aktuell»