Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
04.05.2022
04.05.2022 21:12 Uhr

Lakers starten in das Sommertraining

Schlittschuhe ab, Trainingsschuhe an – die Lakers trainieren eifrig.
Schlittschuhe ab, Trainingsschuhe an – die Lakers trainieren eifrig. Bild: SCRJ Lakers
Seit Montag sind die Lakers wieder im Training. Unter Athletikcoach Thomas Weber wird bis Mitte Juli die Basis für die nächste Saison gelegt.

Das Training ist in verschiedene Phasen aufgeteilt. Nach einem eher sanften Einstieg in den ersten beiden Wochen wird die Intensität in den folgenden drei Wochen gesteigert. Ab Mitte Juni folgen 5 harte Wochen, bevor die Spieler zwei Wochen Ferien geniessen können.

Am 1. September geht die neue Saison los

Neben dem Off-Ice-Training werden die Spieler ein- bis zweimal pro Woche auch bereits wieder auf dem Eis stehen. Am 2. August folgt dann auf eigenem Eis der Start ins On-Ice-Training. Nach einigen Vorbereitungsspielen beginnt am 1. September die neue Saison, zunächst mit den ersten Auftritten in der Champions Hockey League.

Noch nicht alle Spieler an Bord

Noch sind nicht ganz alle Spieler an Bord für den offiziellen Start des Sommertrainings. Nando Eggenberger kämpft um einen Platz im Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft. Melvin Nyffeler, eben erst aus dem Nati-Vorbereitungscamp zurückgekehrt, holt ebenso seine Ferien nach wie der neuverpflichtete Verteidiger Janis Elsener, der bis vor kurzem mit Olten im Swiss League-Final beschäftigt war. Und die Ausländer bereiten sich wie gewohnt individuell in ihrer Heimat auf die neue Spielzeit vor.

Rück- und Ausblick

Alle anderen Spieler waren am Montagmorgen um 8 Uhr beim Kickoff-Meeting dabei. Sportchef Janick Steinmann und Headcoach Stefan Hedlund blickten zuerst noch einmal kurz auf die erfolgreiche letzte Saison zurück, bevor sie den Blick auf die neue Spielzeit richteten. Beide betonten die Wichtigkeit der nun folgenden Wochen, in denen die Spieler die Basis für eine nächste, gute Saison legen. Athletikcoach Thomas Weber erläuterte das intensive Programm, das nun auf die Spieler wartet. Nach dem 75-minütigen Meeting hiess es für die Spieler: ab in den Kraftraum für die erste Einheit.

SCRJ Lakers